Marc Pircher im Interview

Die Musik wurde ihm wohl in die Wiege gelegt! Schon von Kindesbeinen an begleitete sie Marc Pircher bis hin zum ersten Live-Fernsehauftritt mit 14 Jahren und dem derzeitigen Höhepunkt seiner Karriereleiter, dem Sieg im Grand Prix der Volksmusik und der Moderation verschiedener Eurovisionssendungen der Volksmusik.

 Marc_Pircher_mit_Instrument.jpg

Was kannst du von den Anfängen deiner Musikerkarriere erzählen?

Mein Papa hat schon die steirische Harmonika gespielt, allerdings nur für den Hausgebrauch. Das hat mich schon als kleiner Bub fasziniert. Mit Freude gab er seine Lieder an mich weiter. Danach meldete er mich bei der Musikschule an. Ich war dort der erste Schüler mit einer „Steirischen Harmonika“. Die ersten Jahre war Neuner Lois mein Lehrer, welcher später mit Lachgas Karriere machte. Danach gab Sepp Gandler sein Können an mich weiter. Bald schon folgten die ersten Auftritte bei Gästeehrungen und Tanzabenden. Als mir das Spielen alleine nicht mehr genügte, begann ich auch zu singen. Schon damals trat ich mit meinem bürgerlichen Namen Marc Pircher auf und habe mir auch bis heute keinen Künstlernamen zugelegt.

 

War für dich schon als Kind klar, dass du eine musikalische Karriere starten wirst?

Nein, eigentlich wollte ich immer Sportler werden. Langlaufen war meine Leidenschaft, doch aus mehreren Gründen blieb mir der Traum von einer Sportlerkarriere verwehrt. Ein Schlüsselerlebnis war mein erster TV-Auftritt nach der Hauptschule und die gleichzeitige Ablehnung einer Aufnahme im Skigymnasium Stams. Dazu sei vermerkt, dass einige Leute aufgenommen wurden, welche ich zuvor bei verschiedenen Rennen in Schach gehalten hatte. Damals habe ich das zwar nicht verstanden, aber heute bin ich froh, dass es so gekommen ist. Zu diesem Zeitpunkt entschied ich mich endgültig für die Musik.

 

Wie bist du zum Moderieren gekommen? Wolltest du das schon immer machen?

Ich habe bei meinen Auftritten die Lieder immer selbst angesagt und ein paar Geschichten bzw. Witze erzählt. Durch einen glücklichen Zufall kam ich zum Fernsehen und moderierte meine erste Sendung auf TW1. Das war sozusagen meine Lernphase. Danach folgte ein Anruf vom ORF und alles nahm seinen Lauf. Ich moderiere jedoch nur in Verbindung mit meiner Musik – das heißt, in jeder Sendung, die ich moderiere, gibt es auch Musik von mir zu hören.

 

Hörst du privat nur Volksmusik, oder gibt es auch andere Künstler bzw. Musikrichtungen, die dich interessieren?

Privat höre ich jegliche Art von Musik. Bon Jovi bzw. Metallica haben mir z.B. immer schon gut gefallen, aber immer nur am Rande. Das Volkstümliche hat mich von jeher am meisten inter-essiert. Ich höre die Musik anderer Gruppen und Interpreten nicht nur, um zu vergleichen, sondern weil sie mir einfach gefällt. Schon als kleiner Bub war ich ein großer Fan der Schürzenjäger und der Zellberg Buam.

 

Gefällt dir der Sommer oder der Winter besser im Zillertal?

Mir gefallen beide sehr gut. Ich bin ziemlich viel unterwegs und sehe deshalb meine Heimat oft mit „touristischen“ Augen – wie schön wir es im Zillertal haben. Gerade heute war ich wieder auf dem Berg, um unser Naturparadies hautnah zu erleben. Ich glaube, wenn man dies nicht jeden Tag vor der Tür hat, weiß man es noch mehr zu schätzen. Um auch Gästen die Schönheit unseres Tales näher zu bringen, arbeite ich mit dem TVB Mayrhofen zusammen. Obwohl ich aus Ried stamme, fanden meine Auftritte schon von jeher größtenteils in Mayrhofen statt. Die Idee dazu hatte damals Hermann Thaler (ehemaliger TVB-Chef). Volksmusik und Tourismus passen für mich sehr gut zusammen, deshalb habe ich mich auch über das Angebot sehr gefreut.

 

Woher nimmst du die Kraft für deine langen Arbeitstage?

Die Kraft hat man nur, wenn man sich immer wieder eine kurze Auszeit nimmt. Das kann ich zum Glück sehr gut. Lieber mache ich öfter kurze Pausen als 14 Tage Urlaub. Ein Tag mit meinem Sohn und der Familie gibt mir sehr viel Kraft.

 

Wie entstehen deine Songs?

Ich schreibe unterwegs, aber auch zuhause. Interessanterweise habe ich in Verbindung mit Stress immer die besten Ideen. Mich in Ruhe hinzusetzen, um einen Song zu kreieren, scheint mir unmöglich.

 

Dein Lieblingsessen?

Wahnsinnig gerne esse ich die Zillertaler Krapfen, wenn sie nach meinem Geschmack zubereitet sind ( á la Mama oder Tante). Natürlich mag ich auch ein Wiener Schnitzel oder Spaghetti.

 

Wein oder Bier?

Weder noch. Ich bin absoluter Antialkoholiker und habe noch nie etwas Alkoholisches getrunken. Meine neue Leidenschaft ist Apfelsaft mit Leitungswasser.

 Marc_Pircher_Festzelt.jpg

Interview | November 2007

 

 

 

Zillertal Harmonie

Zillertal_Harmonie.jpg
Sehnsuchtsvolle Lieder und einfühlsame MelodienHarmonische Klänge mit „Zillertal…

ZPur

ZPur_Musiker.jpg
…die Partyband aus dem Zillertal!4 VOLLBLUTMUSIKANTEN MIT EINEM NEUEN, GEMEINSAMEN…

Freddy Pfister Band

„Am Dancefloor spielns an Boarischen“ heißt das neue Album der Freddy Pfister Band aus…

Die jungen Zillertaler

Die JUZI - Die jungen Zillertaler im Interview Wo sie aufspielen, ist Stimmung angesagt,…

Zillertal Wind

"Es gefällt uns und wir tun es gern"Die vier Jungs von "Zillertal Wind" musizieren mit…

Zillachtol Gsong

Zillachtol_Gsong.jpg
Interview: Zillachtol G'songSeit Jahren haben sich die 59-jährige Maria „Moidi“ Zeller…

ZiM Martin

Zim_Martin.jpg
Musik als Lebenselexier Martin Kupfner alias "ZiM-Martin" ist Vollblutmusiker durch und…

Zillertal Pur

Zillertal_Pur.jpg
Zillertal Pur: Musik, gute Laune und pure Lebensfreude "Zillertal Pur" legen sich für…

Stualausmusig

stualausmusig_live.jpg
erdige zünftige Musik ohne Verstärker Der Dialektausdruck „stualaus“ beschreibt einen…

Hubert Klausner

Hubert_Ramona_Klausner.jpg
Musikalisch-mineralische Symbiose Hubert Klausner verbindet seine Hobbys Musik und…

Kasermandl Duo

IMG_1967.JPG
Musikalische Durchstarter auf Erfolgskurs "Kasermandl Duo" begeistert Groß und Klein…

Aschenwald

Aschenwald.jpg
Interview mit "Aschenwald" - DIE neue Pop-, Rock-, Partyband Erwin, Maria und Michael…

Schürzenjäger

schuerzenjaeger_2017.jpg
Interview: Schürzenjäger Bandleader Alfred jun. am Schlagzeug, Alfred sen. am Ziacha,…

Haderlumpen

Haderlumpen_live.jpg
Die Zillertaler Haderlumpen Wir besuchten den „Haderlumpen“-Vitus zu Hause bei seiner…

Mario K.

Mario_K.jpg
Mario K. im Interview Mit zarten vier Jahren erlernte Mario Karnahsnigg bereits das…

Trio Alpin

Trio_Alpin.jpg
30 Jahre Trio Alpin Seit drei Jahrzehnten stehen sie mittlerweile gemeinsam auf der Bühne…

Ciela

ciela.jpg
Interview: Zillachtola „dialect music“: 20 Jahre CIELA Mit fetzigen Rhythmen, gewitzten…

Ursprung Buam

Ursprung_Buam_2.jpg
Interview: Die Ursprung Buam Die URSPRUNG BUAM zählen seit ihrer Gründung im Jahre 1993…

Zillertaler Gipfelwind

zillertaler_gipfelwind.jpg
 Zillertaler Gipfelwind im Interview: Sie sorgen für frischen Wind am heimischen…

Zellberg Buam

ZellbergBuam.jpg
25 Jahre Zellberg Buam musikalische Botschafter aus dem Zillertal „Tiroler Buam san…

Die Fetzig´n aus dem Zillertal

fetzigenZillertaler.jpg
Die Fetzig’n ...ihr Name ist Programm! Wo sie spielen, ist die Stimmung fetzig! Die…

Schwendberger Geigenmusig

Schwendberger_Geigenmusig.jpg
Interview: Schwendberger Geigenmusig Bis Mitte des 20. Jahrhunderts war die Geige,…

Tuxer Sänger

Tuxer_Saenger_beim_musizieren.jpg
Die Tuxer Sänger im Interview Sie bringen einen dazu mitzusingen, auch wenn man nicht gut…

Zillertaler Gipfelstürmer

Zillertaler_Gipfelstürmer_Fritz.jpg
Interview: Zillertaler Gipfelstürmer Seit fast dreißig Jahren gibt es die „Zillertaler…

ZZ - Die Zuagroasten Zillertaler

Zuagroasten_Zillertaler_Wasserrad.jpg
ZZ - Die Zuagroasten Zillertaler im Interview Sie sind erst 17 und zwölf Jahre alt und…

Familiendreigesang Kröll

Familien_Dreigesang.jpg
Familiendreigesang Kröll Fast schon zur Rarität geworden sind sie, die echten…

Zillertaler Mander

Zillertaler_Mander.jpg
Die Zillertaler Mander im Interview Beide aus einer musikalischen Familie stammend,…

Willi Kröll & Tiroler Herzensbrecher

Willi_Kroell_Tiroler_Herzensbrecher.jpg
Willi Kröll gemeinsam mit Tiroler Herzensbrechern Man kann es durchaus als das „Comeback…

Original Zillertaler

Original_Zillertaler1.jpg
Interview: 40 Jahre „Original Zillertaler“ Vier Mann, die Spaß und Stimmung garantieren –…

Gerlosbluat

Gerlosbluat.jpg
Gerlosbluat im Interview 2013 war es, als „Gerlosbluat“ das Licht der musikalischen Welt…

hören

Voreingestelltes Bild
Zillertaler MusikgruppenTauchen Sie ein in die Welt des musikalischten Tales. Hier…

Zillertaler Alpensound

ZAS - ZILLERTALER ALPENSOUND Den 29-jährigen Marcel Peer und den 30-jährigen Matthias…

Interview: Die jungen Zellberger

Interview: Die jungen Zellberger Erst 33, 35 und 36 Jahre alt, können Josef, Andreas und…

Die Zillertaler

Interview: Die Zillertaler Bereits seit über 40 Jahren sorgen „Die Zillertaler“ für…

Z3

Interview: Z3Seit Herbst 2008 bereichern „Z3 - Die drei Zillertaler“ die volkstümliche…

Zillertal Power

Interview: Zillertal PowerDaniel Widner und Peter Heim aus Hart, Hubert Wurm aus Bruck am…

Zillertaler Briada

Interview: Zillertaler Briada Einige Jahre zusammen spielen und dann endlich das erste…

Zillertaler Bergzigeuner

Zillertaler Bergzigeuner Interview: Musikalisch keine Neulinge mehr, formierten sich 2012…

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok