Das Gemeindegebiet erstreckt sich auf der Sonnenterrasse oberhalb von Stumm und der Mündungsschlucht des Märzenbaches und ist mit einer Fläche von 56 km² die drittgrößte Gemeinde des Zillertales.

Maerzengrund_Stumm.jpg

Die Streusiedlung besteht aus den Fraktionen Gattererberg am südseitigen Hang des Hamberges, Stummerberg und Kleinstummerberg jenseits des Ziechbaches.

Der Name „Gattererberg“ stammt wahrscheinlich von „Gatter“, einem Rechen im Märzenbach, aus der Zeit, in der dort noch Holz getriftet wurde. 

Der Stummerberg wurde im Jahre 1143 als „Mons supra Stume“ (Berg über Stumm) erstmals urkundlich erwähnt, als das Stift Herrenchiemsee vom Salzburger Erzbischof dort einen halben Hof erhielt. Vor einigen Jahren aber entdeckte man beim Abbruch des Klammlhofes ein Lappenbeil aus Bronze, was auf eine viel frühere Besiedelung hinweisen könnte.

Lappenbeil_aus_der_Bronzezeit.jpg

Die Höfe am Stummer- und Gattererberg wurden als Schwaighöfe angelegt, die neben Vieh vor allem Käse und Loden abliefern mussten – der Hinweis auf eine ergiebige Schafzucht. Auf beiden Bergen findet man auch heute noch wunderschöne zweigeschossige Mittelflurhöfe in Blockbauweise mit Umlaufsöllern. 

Für die bedeutsame Holztrift im Märzenbach dürfte wohl der riesige Bedarf an Holz für die Schmelzhütten der Umgebung ausschlaggebend gewesen sein. Im Jahre 1849 wurden die Gemeinden Gattererberg und Stummerberg zur Gemeinde Stummerberg vereinigt. Kirchlich gehörten und gehören sie auch heute noch zu Stumm.

Auf beiden Bergen erbaute man jedoch eigene Volksschulen und Schulkapellen, um den Kindern den weiten Weg ins Tal zu ersparen. Am Gattererberg wurde bereits im Jahre 1792 eine Schule erwähnt.

Ein bedeutsames Kunstwerk vom Stummerberg befindet sich in der Orangerie des Unteren Belvedere in Wien. Es handelt sich dabei um ein romanisches Kruzifix aus dem 12. Jhdt., das von Professor Vinzenz Oberhammer als „ältestes Schnitzwerk Tirols“ bezeichnet wurde.

Maerzenklamm_Stumm.jpg 

Fotos | heute

Stummerberg.jpg  Stummerberg_altes_Haus.jpg

Stummerberg2.jpg  Stummerberg_Blume.jpg

stummerberg.jpg

Offizielle Seite der Gemeinde

Stummerberg auf Wikipedia

Bildquellen: Bildarchiv Christina Rohrmoser und Walter Ungerank
Textquelle: Hans Vilas „Das Schwazer Bezirksbuch“ und Beatrix & Egon Pinzer „Zillertal, Tuxertal, Gerlostal“

Fügenberg

Oberhalb von Fügen auf 681 m Seehöhe erstreckt sich, zum größten Teil in Hanglage, die…

Tux

tux.jpg
Auf einer Seehöhe von 1260 bis 1500 Metern, einer Länge von zehn Kilometern und einer…

Mayrhofen

mayrhofen_alte_ansicht.jpg
Mayrhofen im Zillertal Die Marktgemeinde Mayrhofen liegt im Talkessel des hinteren…

Fügen

Fuegen.jpg
Über 4000 Einwohner zählt die Gemeinde Fügen, die sich in die Ortsteile Fügen, Gagering,…

Gerlosberg

Gerlosberg_alte_Ansicht.jpg
Gerlosberg liegt an den südwärts gerichteten Hängen am Eingang des Gerlostales. Begrenzt…

Kaltenbach

kaltenbach1.jpg
Kaltenbach im Zillertal Funde an verschiedenen Orten und Plätzen deuten darauf hin, dass…

Gerlos

gerlos_alte_ansicht1.jpg
Gerlos Vom Fuße der Gerlosklamm schlängelt sich in Serpentinen eine sechs Meter breite…

Zellberg

Zellberg_alte_ansicht.jpg
Gemeinde Zellberg Am linken Zillerufer, gegenüber von Zell am Ziller, liegt in einer Höhe…

Zell

zell_am_ziller.jpg
Zell am Ziller In "Zell bei Kufstein", dem heutigen Stadtteil von Kufstein, wurde anno…

Schwendau

Schwendau_alte_Ansicht.jpg
Schwendau liegt auf 620 m Seehöhe, verteilt auf den Schwemmkegeln von mehreren Bächen,…

Rohrberg

Rohrberg_Seilbahn.jpg
Rohrberg gehört wie Zell, Hainzenberg und Gerlosberg zu den „goldenen“ Gemeinden (d.h.…

Hippach

Hippach.jpg
Die Gemeinde umfasst das auf einer niedrigen Terrasse oberhalb des Zillers gelegene…

Bruck

Bruck.jpg
Bruck am Ziller liegt am Eingang des Zillertales auf einer niedrigen, sehr sonnigen…

Uderns

Uderns.jpg
Das Straßendorf Uderns liegt auf dem Schuttkegel des Finsingbaches. Zum Gemeindegebiet…

Schlitters

Schlitters.jpg
Das Haufendorf Schlitters breitet sich auf dem nicht allzu steilen Murkegel des Öxlbaches…

Hart

Hart.jpg
Die Gemeinde Hart liegt gegenüber von Fügen auf der rechten Talseite des vorderen…

Stumm

Stumm2.jpg
Das stattliche Haufendorf breitet sich am Südende vom Murkegel des Märzenbaches an der…

Ried

Ried_3342.jpg
Ried liegt im mittleren Zillertal, zu einem großen Teil auf dem nördlichen Schuttkegel…

Ramsau

ramsau_2.jpg
Die Gemeinde Ramsau vereinigt die Ortsteile Ramsberg, das Dorf Ramsau, Ober- und…

Strass

Strass.jpg
Ortsteile: Strass, Rotholz, Astholz, Brettfall, Hof und Raffl. An der Straßengabelung vom…

Hainzenberg

Hainzenberg_alte_Ansicht.jpg
Ortsteile: Bichl, Dörfl, Eggeweg, Enterberg, Gerlosstein, Innerberg, Lindenhöhe, Penzing,…

Finkenberg

Finkenberg_839m.jpg
Ortsteile: Altenstall, Astegg, Au, Bösdornau, Brunnhaus, Dornau, Ental, Freithof, Greut,…

Orte im Zillertal

Voreingestelltes Bild
25 Gemeinden gibt es im Zillertal, wobei die Gemeinde Tux aus den Orten Vorderlanersbach,…

Ginzling Dornauberg

Ginzling002.jpg
Ginzling - Dornauberg: Der kleine Ferienort teilt sich politisch in zwei Teile:…

Brandberg

Das Dorf liegt am Fuß des Brandberger Kolms auf einer Talterrasse in 1092 m Seehöhe. Als…

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen