Sehnsuchtsvolle Lieder und einfühlsame Melodien
Harmonische Klänge mit „Zillertal Harmonie“


Zillertal_Harmonie.jpg

 

„Für uns ist die Musik eine der schönsten Sache der Welt, und wir machen sie, um anderen Menschen und natürlich uns selbst eine Freude zu bereiten“, so der Tenor des Trios „Zillertal Harmonie“, das mit „handgemachter Musik aus dem Zillertal“ die Menschen begeistert.

Begonnen hatte alles beim gemütlichen Musizieren während eines gemeinsamen Steiermark-Urlaubs. Dem folgten musikalische Einlagen auf kleinen Familienfeierlichkeiten sowie die musikalische Gestaltung von Gottesdiensten. Angespornt durch das positive Feedback, gründeten Carmen Nagele, Andrea Hofer und Mathias Stiegler schließlich ihre Musikgruppe „Zillertal Harmonie“. Ihre Besetzung Harmonika, Gitarre und Bassgeige wurde bald erweitert durch Bariton, Tuba, Harfe und Hackbrett.


Der „Meister an der Steirischen Harmonika“ und der, der sie am öftesten zur Hand nimmt, ist der 20-jährige Tapezierer und Bodenleger Mathias Stiegler, der gleichfalls dem Bariton und der Tuba harmonische Klänge entlockt. Die Steirische beherrschen aber ebenso die beiden Damen des Trios, alle drei außerdem den Kontrabass und das Gitarrenspiel, wodurch diese Instrumente abwechselnd gespielt werden können.

Ein besonderes Faible für die Gitarre hat Kindergartenpädagogin Andrea, zudem ist die 47-jährige am Hackbrett und an der Harfe versiert.

Die 46-jährige Carmen, die bei der Caritas Tirol die Einrichtung „abrakadabra“ ein Arbeitsprojekt für suchtkranke Menschen leitet, gibt sich, außer dem Spiel an den erwähnten Instrumenten, gemeinsam mit Andrea dem Gesang hin.

 Zillertal_Harmonie_Mathias_Stiegler.jpg Zillertal_Harmonie_Andrea_Hofer.jpg Zillertal_Harmonie_Carmen_Nagele.jpg 

Berührende Lieder und Melodien


Von der Stubenmusik bis zur echten Volksmusik hat das Trio "Zillertal Harmonie" alles im Programm, und manchmal gibt es ebenso modernere Klänge zu hören. Nicht selten kommt es vor, dass Andrea, Carmen und Mathias mit ihrer Musik die Menschen emotional so sehr erreichen, dass diese zu Tränen gerührt sind.

"Musik erzeugt bestimmte Gefühle oder erinnert an bestimmte Momente im Leben und wird somit zu einem ganz persönlichen Erinnerungsstück. Durch unsere Musik verspüren wir Heimatverbundenheit, die wir auch unserem Publikum zu vermitteln versuchen“, erklären die drei. Ihrer Liebe zur Heimat geben sie ebenfalls auf ihrer 16 volkstümliche Titel starken CD „Gedanken an früher ...“, einer Mischung aus Gesangs- und Instrumentalstücken, Ausdruck.

Wobei Mathias mit selbst komponierten Harmonikastücken aufhorchen lässt, und Andreas Vater Hackbrettstücke beigesteuert hat. Auf dem Album „Weihnachten mit Zillertal Harmonie“ wiederum gibt‘s besinnliche Gesangs- und Instrumentalstücke zu hören. 2019 ist eine volkstümliche CD-Produktion in Planung, darüber hinaus ein Auftritt bei „Folx TV“. „Das Wichtigste ist, Menschen weiterhin mit unser Musik Freude zu bereiten.

Schöne, musikalische Momente


Besondere Erlebnisse und Begegnungen während ihrer musikalischen Laufbahn hatte das Trio schon viele. Unter anderem ergab sich die Möglichkeit, die Buchpräsentation von Wolfram Pirchner am Achenseeschiff musikalisch zu umrahmen.

Zudem liegt die musikalische Gestaltung der Brunchfahrten der Achenseeschifffahrt seit Beginn in den „harmonischen Händen“ von „Zillertal Harmonie“. „Eine Ehre für uns“, sagen die drei erfreut, für die außerdem die Umrahmung der jährlichen Awardsverleihungen des Int. Skiareatest stets ein Highlight darstellt.


„Ein Ereignis im heurigen Jahr, das für uns unvergessen bleiben wird, waren zwei Konzerte in Deutschland. Eines zusammen mit der ‚Sängerlust Rielingshausen‘, das zweite gemeinsam mit dem ‚Liederkranz Oberstenfeld‘", erzählen die musikalischen Talente.

 

   Zillertal_Harmonie_1.jpg

Kontakt:
Zillertal Harmonie
Carmen Nagele
0699/18145444
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
https://zillertalharmonie.jimdo.com/

 


…die Partyband aus dem Zillertal!

4 VOLLBLUTMUSIKANTEN MIT EINEM NEUEN, GEMEINSAMEN PROJEKT

ZPur_Musiker.jpg



Musik aus dem Zillertal, die nicht nur Volksmusikfans begeistern wird. Ein breites Repertoire beginnend bei der typischen Zillertaler Volksmusik, über Schlager und moderner Tanzmusik, bis hin zu Rock- und Partyhits, das alles und noch vieles mehr wartet auf das Publikum von ZPur. Die jahrelange Bühnenerfahrung und das sogenannte „Gespür für die Musik“ in Kombination mit dem musikalischen Können der 4 Jungs, ergibt zusammen ein einzigartiges Musikerlebnis für Jedermann. Das Ziel der vier Zillertaler Musikanten ist es, mit professioneller Licht- & Tontechnik jede Veranstaltung, auf der sie zu sehen und vor allem zu hören sind, zu einer unvergesslichen ZPur-Veranstaltung zu machen und dabei die Herzen der Zuhörer zu erobern.

ZPur.jpg

Die Band

 andreas_kupfner.jpg

ANDREAS KUPFNER
Andreas ist für das Management der Gruppe ZPur zuständig. Auf der Bühne spielt er den E-Bass, die Steirische Harmonika und ist natürlich auch für den Gesang und vor allem für die flotten Jodler zuständig. Er wuchs zusammen mit seinem Bruder Martin und noch 3 weiteren Geschwistern in einer sehr musikalischen Familie am Hainzenberg auf und erlernte bereits im Alter von 8 Jahren das Spielen auf der Harmonika. Im Rahmen seines Ziehharmonika-Unterrichtes beim erfolgreichen Lehrer Hubert Klausner nahm er an mehreren Staatsmeisterschaften sowie an der Weltmeisterschaft 2005 in Saalfelden teil. Von 2009-2018 wurde er mit der Gruppe „Zillertal Pur“ im In- und Ausland bekannt und tourte in dieser Zeit erfolgreich durch die Lande. Nun, um viele Erfahrungen reicher, startet er mit frischem Wind und mit neuem Elan mit der neuen Gruppe „ZPur-Die Zillertaler Musikanten“ voll durch.


Alex_Reichinger.jpg

ALEX REICHINGER
Alex ist für das Bühnenprogramm, für den fetzigen Gitarrensound und natürlich für den Gesang zuständig. Seine markante Stimme wird hauptsächlich für den modernen Sound der Gruppe ZPur und auch für einige musikalische Ausflüge zur „Oberkrainer Musik“ zum Tragen kommen. Im jungen Alter von 9 Jahren besuchte er den Lehrgang für Akkordeon bei Prof. Ferry Strassl an der Musikschule in Hall in Tirol und sammelte danach viel Erfahrung in der Musikbranche. Neben seinem Mitwirken bei der „Big Band der Militärmusik Tirol“ war er unter anderem auch Mitglied der „Rosskogelbuam“ und der „Freddy Pfister Band“ und ist außerdem auch als Solokünstler sehr erfolgreich. Mit seiner lockeren, frechen Art, seinem guten Humor und vor allem seinem großartigen musikalischen Können bereichert er zukünftig die Gruppe „ZPur-Die Zillertaler Musikanten“.

markus_obersteiner.jpg
MARKUS OBERSTEINER
Markus ist bei ZPur unter anderem für das Equipment & Bühnenbild verantwortlich. Auf der Bühne spielt er die Steirische Harmonika, Gitarre und ist auch mit seiner Stimme für den Z Pur Sound verantwortlich. Aufgewachsen ist Markus am Gerlosberg und erlernte im zarten Alter von 6 Jahren das „Ziacha“ spielen von seinem Onkel. In der Musikhauptschule Zell unterrichtete ihn Andi Sporer weiter auf der Steirischen. Von 2009-2018 war er, genau wie sein langjähriger Freund Andreas, Mitglied der erfolgreichen Musikgruppe „Zillertal Pur“ und durfte in dieser Zeit viele unvergessliche Augenblicke auf der Bühne genießen. Auch in der Zukunft will er diese schönen Momente nicht missen und freut sich schon sehr auf viele weitere musikalische Erlebnisse als Mitglied der neuen Musikgruppe „ZPur-Die Zillertaler Musikanten“.

martin_kupfner.jpg
MARTIN KUPFNER
Martin ist unter anderem für Promotion & Marketing und auf der Bühne für seine flotten Ziachaklänge, für den Gesang und auch für ein paar Einlagen auf dem Bariton zuständig. Er ist der ältere Bruder von Andreas und mit 35 Jahren Bühnenerfahrung schon ein sogenannter „Alter Hase“ in der Musikbranche. Als ältester von 5 Geschwistern wuchs er ebenso wie Andreas in einer sehr musikalischen Familie auf und erlernte bereits im Kindesalter das Spielen auf der Harfe und auf der Ziehharmonika. Im jungen Alter von 10 Jahren durfte Martin bereits zum ersten Mal Bühnenluft schnuppern. Darauf folgten viele erfolgreiche Jahre als Vollblutmusiker, wobei er vor allem mit der Musikgruppe „ZiMDie Zillertaler Musikanten“ international bekannt wurde. Seit 2015 ist er auch als Solokünstler sehr erfolgreich und hofft auch in Zukunft auf noch viele weitere erfolgreiche Jahre als Mitglied der neuen Gruppe „ZPur-Die Zillertaler Musikanten“.



CONTACT / MANAGEMENT / BOOKING: Andreas Kupfner · Schweiberweg 45 · A-6278 Hainzenberg Tel.: +43 664 237 55 85 · Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. www.zpur.at



Zillertal Harmonie

Zillertal_Harmonie.jpg
Sehnsuchtsvolle Lieder und einfühlsame MelodienHarmonische Klänge mit „Zillertal…

ZPur

ZPur_Musiker.jpg
…die Partyband aus dem Zillertal!4 VOLLBLUTMUSIKANTEN MIT EINEM NEUEN, GEMEINSAMEN…

Freddy Pfister Band

„Am Dancefloor spielns an Boarischen“ heißt das neue Album der Freddy Pfister Band aus…

Die jungen Zillertaler

Die JUZI - Die jungen Zillertaler im Interview Wo sie aufspielen, ist Stimmung angesagt,…

Zillachtol Gsong

Zillachtol_Gsong.jpg
Interview: Zillachtol G'songSeit Jahren haben sich die 59-jährige Maria „Moidi“ Zeller…

Zillertal Pur

Zillertal_Pur.jpg
Zillertal Pur: Musik, gute Laune und pure Lebensfreude "Zillertal Pur" legen sich für…

Stualausmusig

stualausmusig_live.jpg
erdige zünftige Musik ohne Verstärker Der Dialektausdruck „stualaus“ beschreibt einen…

Hubert Klausner

Hubert_Ramona_Klausner.jpg
Musikalisch-mineralische Symbiose Hubert Klausner verbindet seine Hobbys Musik und…

Kasermandl Duo

IMG_1967.JPG
Musikalische Durchstarter auf Erfolgskurs "Kasermandl Duo" begeistert Groß und Klein…

Marc Pircher

Marc_Pircher_mit_Instrument.jpg
Marc Pircher im Interview Die Musik wurde ihm wohl in die Wiege gelegt! Schon von…

Aschenwald

Aschenwald.jpg
Interview mit "Aschenwald" - DIE neue Pop-, Rock-, Partyband Erwin, Maria und Michael…

Schürzenjäger

schuerzenjaeger_2017.jpg
Interview: Schürzenjäger Bandleader Alfred jun. am Schlagzeug, Alfred sen. am Ziacha,…

Haderlumpen

Haderlumpen_live.jpg
Die Zillertaler Haderlumpen Wir besuchten den „Haderlumpen“-Vitus zu Hause bei seiner…

Mario K.

Mario_K.jpg
Mario K. im Interview Mit zarten vier Jahren erlernte Mario Karnahsnigg bereits das…

Trio Alpin

Trio_Alpin.jpg
30 Jahre Trio Alpin Seit drei Jahrzehnten stehen sie mittlerweile gemeinsam auf der Bühne…

Ciela

ciela.jpg
Interview: Zillachtola „dialect music“: 20 Jahre CIELA Mit fetzigen Rhythmen, gewitzten…

Ursprung Buam

Ursprung_Buam_2.jpg
Interview: Die Ursprung Buam Die URSPRUNG BUAM zählen seit ihrer Gründung im Jahre 1993…

Zillertaler Gipfelwind

zillertaler_gipfelwind.jpg
 Zillertaler Gipfelwind im Interview: Sie sorgen für frischen Wind am heimischen…

Zellberg Buam

ZellbergBuam.jpg
25 Jahre Zellberg Buam musikalische Botschafter aus dem Zillertal „Tiroler Buam san…

Die Fetzig´n aus dem Zillertal

fetzigenZillertaler.jpg
Die Fetzig’n ...ihr Name ist Programm! Wo sie spielen, ist die Stimmung fetzig! Die…

Schwendberger Geigenmusig

Schwendberger_Geigenmusig.jpg
Interview: Schwendberger Geigenmusig Bis Mitte des 20. Jahrhunderts war die Geige,…

Tuxer Sänger

Tuxer_Saenger_beim_musizieren.jpg
Die Tuxer Sänger im Interview Sie bringen einen dazu mitzusingen, auch wenn man nicht gut…

Zillertaler Gipfelstürmer

Zillertaler_Gipfelstürmer_Fritz.jpg
Interview: Zillertaler Gipfelstürmer Seit fast dreißig Jahren gibt es die „Zillertaler…

ZZ - Die Zuagroasten Zillertaler

Zuagroasten_Zillertaler_Wasserrad.jpg
ZZ - Die Zuagroasten Zillertaler im Interview Sie sind erst 17 und zwölf Jahre alt und…

Familiendreigesang Kröll

Familien_Dreigesang.jpg
Familiendreigesang Kröll Fast schon zur Rarität geworden sind sie, die echten…

Zillertaler Mander

Zillertaler_Mander.jpg
Die Zillertaler Mander im Interview Beide aus einer musikalischen Familie stammend,…

Willi Kröll & Tiroler Herzensbrecher

Willi_Kroell_Tiroler_Herzensbrecher.jpg
Willi Kröll gemeinsam mit Tiroler Herzensbrechern Man kann es durchaus als das „Comeback…

Original Zillertaler

Original_Zillertaler1.jpg
Interview: 40 Jahre „Original Zillertaler“ Vier Mann, die Spaß und Stimmung garantieren –…

Gerlosbluat

Gerlosbluat.jpg
Gerlosbluat im Interview 2013 war es, als „Gerlosbluat“ das Licht der musikalischen Welt…

hören

Default Image
Zillertaler MusikgruppenTauchen Sie ein in die Welt des musikalischten Tales. Hier…

Zillertaler Alpensound

ZAS - ZILLERTALER ALPENSOUND Den 29-jährigen Marcel Peer und den 30-jährigen Matthias…

Interview: Die jungen Zellberger

Interview: Die jungen Zellberger Erst 33, 35 und 36 Jahre alt, können Josef, Andreas und…

Die Zillertaler

Interview: Die Zillertaler Bereits seit über 40 Jahren sorgen „Die Zillertaler“ für…

Z3

Interview: Z3Seit Herbst 2008 bereichern „Z3 - Die drei Zillertaler“ die volkstümliche…

Zillertal Power

Interview: Zillertal PowerDaniel Widner und Peter Heim aus Hart, Hubert Wurm aus Bruck am…

Zillertaler Briada

Interview: Zillertaler Briada Einige Jahre zusammen spielen und dann endlich das erste…

Zillertaler Bergzigeuner

Zillertaler Bergzigeuner Interview: Musikalisch keine Neulinge mehr, formierten sich 2012…

„Am Dancefloor spielns an Boarischen“ heißt das neue Album der Freddy Pfister Band aus dem Zillertal, die am 1. April pressfrisch auf den Markt kam. Und sie ist wahrlich kein Scherz, ihre fünfte CD, ganz im Gegenteil, sorgt sie doch mit 14 schwungvollen Titeln wie „Polkabluat“, „Mädelsflüsterer“ oder „Der Segen der Berge“ für Stimmung und gute Laune.




Dem volkstümlichen Stil bleibt ihr treu?

Ja, aber nicht nur. Die Freddy Pfister Band gibt‘s mittlerweile seit über elf Jahren und wir spielen Schlager ebenso wie volkstümliche Musik. Bei den CDs wechseln wir uns ab. Vor zwei Jahren erschien zum Beispiel mit „Unglaublich“ eine reine Schlager-CD.

Wie hießen eure anderen drei Alben?

„Mei Hoamat-Tat too“, „Unser Garten Eden ist das Zillertal“ und unsere erste CD betitelten wir mit „Sogar das Edelweiß wird rot, wenn du dein Dirndl trägst“. Erschienen sind übrigens alle fünf Tonträger bei Tyrolis.

Wer komponiert und textet?

Es gibt einige renomierte Komponisten und Texter in der Branche, die uns ganz eigene Songs sozusagen „auf den Leib“ schreiben. Und wenn wir selbst gute Ideen haben, halten wir das natürlich ebenfalls fest.

Was ist das Besondere an euren Einspielungen?

Wir spielen jeden Ton live. Da legen wir ganz speziellen Wert drauf. Bei jedem Lied werden alle zu hörenden Instrumente auch wirklich gespielt.
Unser Motto:
Jeder soll sein Instrument und seine Stimme einsetzen. Im Tonstudio spielen wir unsere Instrumente natürlich selber, und der Gesang sowie die Chöre kommen auch aus unseren Kehlen. Für die gesamten Produktionen (Arrangements, Tontechnik, Mix sowie die besten Tipps und Spitzenideen) ist seit 2009 Stefan Erler (Intersound Studio) vom Weerberg zuständig und liefert jedesmal ein Meisterwerk ab.

Auch bei Auftritten spielt ihr live?

Selbstverständlich, das ist uns ein ganz großes Anliegen. Wir setzen auf der Bühne weder Midifiles noch irgendwelche Playbacks ein. Einzige Unterstützung, die wir verwenden, ist ein elektronisches Schlagzeug, welches aber während des Auftritts bedient werden muss. Es gibt also keine programmierten Abläufe der Lieder! Für uns ist dies einer der wichtigsten Aspekte – selbstgespielte Musik! Alles andere empfinden wir als „Verarsche“ der Fans und Besucher der Veranstaltungen.

 

Wann geht die Spielsaison wieder los?

Ab Ende April sind wir fast jedes Wochenende unterwegs - in Tirol, Südtirol, Deutschland, Holland und der Schweiz. Darüber hinaus sind wir natürlich im Zillertal das ein oder andere Mal zu sehen und zu hören. Insgesamt kommen wir jährlich auf 80 bis 100 Live-Auftritte. Dabei sind wir – ob Geburtstagsparty, Hochzeit oder Sonstiges – für jeden gemütlichen Abend zu haben. Die Größe der Veranstaltung spielt für uns keine Rolle – lautet unser Slogan. Sogar in diversen Radio- und TV-Sendungen waren wir schon vertreten und freuen uns über weitere Auftritte.

Ihr seid für eine Top-Bühnenshow bekannt?

Wie schon aufs Live-Spielen legen wir gleichfalls auf ein professionelles Bühnenbild mit Licht-, Laser- und Tonanlagen besonderen Wert. Für den Transport haben wir einen Lkw, unsere „Traudl“, und technisch kompetent betreut werden wir vom „InnTeam Eventservice“.



Die Freddy Pfister Band ist also aktuell gut aufgestellt und perfekt gerüstet. Wer sind die Musiker?

Frontman Freddy Pfister ist in Ramsau/ Zillertal zuhause und ein Meister auf dem Akkordeon.
Martin Penz kommt aus Navis/ Wipptal, spielt die Steirische Harmonika, E-Bass und sein Hauptberuf ist Religionslehrer.
Gregor Machater ist ein Könner am Bass und Bariton und lebt in Stuhlfelden im Pinzgau.
Dem Gesang haben wir uns alle verschrieben.

Es gab aber schon einigen Musikerwechsel und Schicksalsschläge bei euch?

Das stimmt. Die „Geburt“ der Freddy Pfister Band war 2006 und zwar vorerst unter dem Namen „Band ohne Kurt“ - mit Freddy Pfister, Daniel Grissemann und Josef Sandhofer. Ein Jahr später folgte dann die Namensänderung auf Freddy Pfister Band. Als Josef ausstieg, stieg Harry Wudler als Gitarrist und Sänger ein, 2009 trat Andreas Innerbichler in die Fußstapfen von Harry. 2015 kam anstelle von Daniel, Michael Eibinger als Akkordeonist und Bassist.

Im März 2016 verstarb Michael mit nur 40 Jahren an einem Herzinfarkt. Im Mai 2016 kamen Martin Penz und Gregor Machater zur Band. Letztes Jahr im August schied Andreas Innerbichler traurigerweise aus seinem erst 35 Jahre jungen Leben. Als Gitarrist begleitet uns seitdem Alex Reichinger.
Nun hoffe ich, dass ich keinen Kollegen mehr auf so tragische Weise verliere, und ich noch viele schöne Jahre mit meinen Jungs erleben kann. Die Erinnerungen an Andy und Michi bleiben, und die beiden sind in Gedanken immer mit uns gemeinsam auf der Bühne.

Was bedeutet die Musik für euch?

Wir leben die Musik und können uns unser Leben ohne Musik gar nicht vorstellen.

Ihr habt noch was am Herzen?

Ja, wir wollen uns bei Bernhard Ungerank bedanken. Von Beginn an ist Ungerank.com für unsere Bandfotos zuständig und wir fühlen uns dort in besten Händen.



Kontakt:

Freddy Pfister Band
6284 Ramsau, Oberbichl 714
Tel.: 0664 / 343 22 00
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
www.freddy-pfister-band.at

Zillertal Harmonie

Zillertal_Harmonie.jpg
Sehnsuchtsvolle Lieder und einfühlsame MelodienHarmonische Klänge mit „Zillertal…

ZPur

ZPur_Musiker.jpg
…die Partyband aus dem Zillertal!4 VOLLBLUTMUSIKANTEN MIT EINEM NEUEN, GEMEINSAMEN…

Freddy Pfister Band

„Am Dancefloor spielns an Boarischen“ heißt das neue Album der Freddy Pfister Band aus…

Die jungen Zillertaler

Die JUZI - Die jungen Zillertaler im Interview Wo sie aufspielen, ist Stimmung angesagt,…

Zillachtol Gsong

Zillachtol_Gsong.jpg
Interview: Zillachtol G'songSeit Jahren haben sich die 59-jährige Maria „Moidi“ Zeller…

Zillertal Pur

Zillertal_Pur.jpg
Zillertal Pur: Musik, gute Laune und pure Lebensfreude "Zillertal Pur" legen sich für…

Stualausmusig

stualausmusig_live.jpg
erdige zünftige Musik ohne Verstärker Der Dialektausdruck „stualaus“ beschreibt einen…

Hubert Klausner

Hubert_Ramona_Klausner.jpg
Musikalisch-mineralische Symbiose Hubert Klausner verbindet seine Hobbys Musik und…

Kasermandl Duo

IMG_1967.JPG
Musikalische Durchstarter auf Erfolgskurs "Kasermandl Duo" begeistert Groß und Klein…

Marc Pircher

Marc_Pircher_mit_Instrument.jpg
Marc Pircher im Interview Die Musik wurde ihm wohl in die Wiege gelegt! Schon von…

Aschenwald

Aschenwald.jpg
Interview mit "Aschenwald" - DIE neue Pop-, Rock-, Partyband Erwin, Maria und Michael…

Schürzenjäger

schuerzenjaeger_2017.jpg
Interview: Schürzenjäger Bandleader Alfred jun. am Schlagzeug, Alfred sen. am Ziacha,…

Haderlumpen

Haderlumpen_live.jpg
Die Zillertaler Haderlumpen Wir besuchten den „Haderlumpen“-Vitus zu Hause bei seiner…

Mario K.

Mario_K.jpg
Mario K. im Interview Mit zarten vier Jahren erlernte Mario Karnahsnigg bereits das…

Trio Alpin

Trio_Alpin.jpg
30 Jahre Trio Alpin Seit drei Jahrzehnten stehen sie mittlerweile gemeinsam auf der Bühne…

Ciela

ciela.jpg
Interview: Zillachtola „dialect music“: 20 Jahre CIELA Mit fetzigen Rhythmen, gewitzten…

Ursprung Buam

Ursprung_Buam_2.jpg
Interview: Die Ursprung Buam Die URSPRUNG BUAM zählen seit ihrer Gründung im Jahre 1993…

Zillertaler Gipfelwind

zillertaler_gipfelwind.jpg
 Zillertaler Gipfelwind im Interview: Sie sorgen für frischen Wind am heimischen…

Zellberg Buam

ZellbergBuam.jpg
25 Jahre Zellberg Buam musikalische Botschafter aus dem Zillertal „Tiroler Buam san…

Die Fetzig´n aus dem Zillertal

fetzigenZillertaler.jpg
Die Fetzig’n ...ihr Name ist Programm! Wo sie spielen, ist die Stimmung fetzig! Die…

Schwendberger Geigenmusig

Schwendberger_Geigenmusig.jpg
Interview: Schwendberger Geigenmusig Bis Mitte des 20. Jahrhunderts war die Geige,…

Tuxer Sänger

Tuxer_Saenger_beim_musizieren.jpg
Die Tuxer Sänger im Interview Sie bringen einen dazu mitzusingen, auch wenn man nicht gut…

Zillertaler Gipfelstürmer

Zillertaler_Gipfelstürmer_Fritz.jpg
Interview: Zillertaler Gipfelstürmer Seit fast dreißig Jahren gibt es die „Zillertaler…

ZZ - Die Zuagroasten Zillertaler

Zuagroasten_Zillertaler_Wasserrad.jpg
ZZ - Die Zuagroasten Zillertaler im Interview Sie sind erst 17 und zwölf Jahre alt und…

Familiendreigesang Kröll

Familien_Dreigesang.jpg
Familiendreigesang Kröll Fast schon zur Rarität geworden sind sie, die echten…

Zillertaler Mander

Zillertaler_Mander.jpg
Die Zillertaler Mander im Interview Beide aus einer musikalischen Familie stammend,…

Willi Kröll & Tiroler Herzensbrecher

Willi_Kroell_Tiroler_Herzensbrecher.jpg
Willi Kröll gemeinsam mit Tiroler Herzensbrechern Man kann es durchaus als das „Comeback…

Original Zillertaler

Original_Zillertaler1.jpg
Interview: 40 Jahre „Original Zillertaler“ Vier Mann, die Spaß und Stimmung garantieren –…

Gerlosbluat

Gerlosbluat.jpg
Gerlosbluat im Interview 2013 war es, als „Gerlosbluat“ das Licht der musikalischen Welt…

hören

Default Image
Zillertaler MusikgruppenTauchen Sie ein in die Welt des musikalischten Tales. Hier…

Zillertaler Alpensound

ZAS - ZILLERTALER ALPENSOUND Den 29-jährigen Marcel Peer und den 30-jährigen Matthias…

Interview: Die jungen Zellberger

Interview: Die jungen Zellberger Erst 33, 35 und 36 Jahre alt, können Josef, Andreas und…

Die Zillertaler

Interview: Die Zillertaler Bereits seit über 40 Jahren sorgen „Die Zillertaler“ für…

Z3

Interview: Z3Seit Herbst 2008 bereichern „Z3 - Die drei Zillertaler“ die volkstümliche…

Zillertal Power

Interview: Zillertal PowerDaniel Widner und Peter Heim aus Hart, Hubert Wurm aus Bruck am…

Zillertaler Briada

Interview: Zillertaler Briada Einige Jahre zusammen spielen und dann endlich das erste…

Zillertaler Bergzigeuner

Zillertaler Bergzigeuner Interview: Musikalisch keine Neulinge mehr, formierten sich 2012…

Die JUZI - Die jungen Zillertaler im Interview

Wo sie aufspielen, ist Stimmung angesagt, denn die JUZI lassen‘s mit einem Partyhit nach dem anderen stets so richtig krachen. Das Trio hat die Musik vor einigen Jahren zu seinem Beruf gemacht. 

 


Ihr geltet ja als „Spaßmacher“ unter den Volksmusikern. Was hat euch auf die Idee gebracht, einen etwas anderen als den üblichen volkstümlichen Musikweg zu gehen?

Generell waren wir immer schon Vorreiter, z. B. auch, was die Technik betrifft, wir wollten nie mit der Masse mitschwimmen. Uns haben bei anderen Musikern verschiedene Sachen gefallen, wir haben vieles adaptiert und so gestaltet, dass es zu uns
passt. Startschuss für die lustigen Lieder war 2005.


Mit „Auf der Bruck trara“?

Ja, wir hörten das Lied auf der Geburtstagsparty von Markus‘ Schwester Barbara und dann nahm alles seinen Lauf. Wir hatten ja schon eine gute Basis und wussten, wie das Ganze bestmöglich verwendet werden kann. 


Es folgten „Tannenzapfenzupfen“ und das bekannte „Fliegerlied“?

Auf das Fliegerlied brachte uns ein Fan. Wir hatten damals in Regensburg gespielt. In der Pause kam ein Mann, ließ uns das Lied auf seinem Handy hören und sagte: „Das ist jetzt so angesagt und in, das müsst ihr auch spielen.“ Tja, so kam es dazu, natürlich auf JUZI-Art arrangiert. Weitere Titel haben wir dann im Dunstkreis von Fenneberg-Moser gesucht. 

Einst leisteten Markus, Michael und Daniel in den tiefen Wäldern des Zillertals den Schwur „Alle für einen, einer für alle und alle für die Musik!“ und holten sich als die „3 Musiktiere“ den Segen der Zwerge. Der Segen hat geholfen, sucht ihr die Zwerge immer noch auf, um zu danken und neue Inspiration zu holen? 

Ja, vor allem „den Zwerg“ (lachen). Also, diese Geschichte stammt aus dem TV-Special, das nach dem heurigen „Musi-OpenAir“ aufgezeichnet wurde. Der Aufhänger der Sendung war der „Zwerg“, also unser Zwergenlied. Der Drehbuchautor schrieb dann diese Sage als Teil unserer Biografie. Ist natürlich ein Merchandising-Gag wie die rote Zipfelmütze mittlerweile ein Erkennungszeichen. Zu Silvester kommt dazu die DVD „Partykra
cher – Drob‘n auf‘m Berg“ heraus, vielleicht sogar eine CD/ DVD Deluxe-Version.


Seit 1997 fast jährlich ein neues Album mit teilweise selbstkomponierten Songs. Kommt die Energie dafür ebenfalls von den Zwergen - oder von „dem Zwerg“?

Natürlich, der Erfolg motiviert. Und wir waren schon immer fleißig.


Erst im September habt ihr Platz 1 bei der „ORF Radio Tirol Musiktruch‘n“-Hitparade“ errungen. Lösen solche Erfolge noch Jubel aus oder ist das bei euch schon Routine? 

Routine ist sowas nie. Man freut sich immer, dass man vorne dabei ist. Es ist eine Bestätigung, wenn es funktioniert, dass es den Leuten gefällt. Man ist ja auch auf der Bühne, um Applaus zu bekommen für das, was man macht.


Euer JUZIopenair ist schon legendär. Was glaubt ihr, gefällt den Leuten so an euren doch etwas „verrückten“ Texten?

Ganz wichtig ist, dass die Leute nicht über den Alltag nachdenken müssen, dass sie Spaß haben und tanzen können. Während des Konzerts sollen die Menschen eine unbeschwerte Zeit haben, eine Gaudi. Außerdem - wir spielen gut und ohne viel Pausen. So ist‘s zu 300 Prozent JUZI und das mögen die Leute.


Ursprünglich war das Open-Air als einmalige Veranstaltung gedacht? 

Zu unserem fünfjährigen Jubiläum wollten wir etwas Besonderes. Das war es auch, blieb jedoch nicht einmalig – 2019 feiern wir unser 25-jähriges Jubiläum mit unserem 20. Open-Air.


Sind schon neue Kompositionen in Arbeit?

Daniel: Jetzt im November, wenn wir weniger Spielereien haben, möchte ich mich mehr meinen Ideen widmen. Mal schauen, ob ein paar gute Texte entstehen.


Auch die jungen Zillertaler werden mit der Zeit älter. Bleibt der Name? 

Wir sind im Herzen jung und machen junge Partymusik für Junge und Junggebliebene!



Kontakt:

JUZI - Die jungen Zillertaler
6261 Strass im Zillertal 122b
Tel.: 05244 / 65 700
Tel.: 0664 / 829 45 52
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
www.juzi.at
facebook: juzimusik

 

Zillertal Harmonie

Zillertal_Harmonie.jpg
Sehnsuchtsvolle Lieder und einfühlsame MelodienHarmonische Klänge mit „Zillertal…

ZPur

ZPur_Musiker.jpg
…die Partyband aus dem Zillertal!4 VOLLBLUTMUSIKANTEN MIT EINEM NEUEN, GEMEINSAMEN…

Freddy Pfister Band

„Am Dancefloor spielns an Boarischen“ heißt das neue Album der Freddy Pfister Band aus…

Die jungen Zillertaler

Die JUZI - Die jungen Zillertaler im Interview Wo sie aufspielen, ist Stimmung angesagt,…

Zillachtol Gsong

Zillachtol_Gsong.jpg
Interview: Zillachtol G'songSeit Jahren haben sich die 59-jährige Maria „Moidi“ Zeller…

Zillertal Pur

Zillertal_Pur.jpg
Zillertal Pur: Musik, gute Laune und pure Lebensfreude "Zillertal Pur" legen sich für…

Stualausmusig

stualausmusig_live.jpg
erdige zünftige Musik ohne Verstärker Der Dialektausdruck „stualaus“ beschreibt einen…

Hubert Klausner

Hubert_Ramona_Klausner.jpg
Musikalisch-mineralische Symbiose Hubert Klausner verbindet seine Hobbys Musik und…

Kasermandl Duo

IMG_1967.JPG
Musikalische Durchstarter auf Erfolgskurs "Kasermandl Duo" begeistert Groß und Klein…

Marc Pircher

Marc_Pircher_mit_Instrument.jpg
Marc Pircher im Interview Die Musik wurde ihm wohl in die Wiege gelegt! Schon von…

Aschenwald

Aschenwald.jpg
Interview mit "Aschenwald" - DIE neue Pop-, Rock-, Partyband Erwin, Maria und Michael…

Schürzenjäger

schuerzenjaeger_2017.jpg
Interview: Schürzenjäger Bandleader Alfred jun. am Schlagzeug, Alfred sen. am Ziacha,…

Haderlumpen

Haderlumpen_live.jpg
Die Zillertaler Haderlumpen Wir besuchten den „Haderlumpen“-Vitus zu Hause bei seiner…

Mario K.

Mario_K.jpg
Mario K. im Interview Mit zarten vier Jahren erlernte Mario Karnahsnigg bereits das…

Trio Alpin

Trio_Alpin.jpg
30 Jahre Trio Alpin Seit drei Jahrzehnten stehen sie mittlerweile gemeinsam auf der Bühne…

Ciela

ciela.jpg
Interview: Zillachtola „dialect music“: 20 Jahre CIELA Mit fetzigen Rhythmen, gewitzten…

Ursprung Buam

Ursprung_Buam_2.jpg
Interview: Die Ursprung Buam Die URSPRUNG BUAM zählen seit ihrer Gründung im Jahre 1993…

Zillertaler Gipfelwind

zillertaler_gipfelwind.jpg
 Zillertaler Gipfelwind im Interview: Sie sorgen für frischen Wind am heimischen…

Zellberg Buam

ZellbergBuam.jpg
25 Jahre Zellberg Buam musikalische Botschafter aus dem Zillertal „Tiroler Buam san…

Die Fetzig´n aus dem Zillertal

fetzigenZillertaler.jpg
Die Fetzig’n ...ihr Name ist Programm! Wo sie spielen, ist die Stimmung fetzig! Die…

Schwendberger Geigenmusig

Schwendberger_Geigenmusig.jpg
Interview: Schwendberger Geigenmusig Bis Mitte des 20. Jahrhunderts war die Geige,…

Tuxer Sänger

Tuxer_Saenger_beim_musizieren.jpg
Die Tuxer Sänger im Interview Sie bringen einen dazu mitzusingen, auch wenn man nicht gut…

Zillertaler Gipfelstürmer

Zillertaler_Gipfelstürmer_Fritz.jpg
Interview: Zillertaler Gipfelstürmer Seit fast dreißig Jahren gibt es die „Zillertaler…

ZZ - Die Zuagroasten Zillertaler

Zuagroasten_Zillertaler_Wasserrad.jpg
ZZ - Die Zuagroasten Zillertaler im Interview Sie sind erst 17 und zwölf Jahre alt und…

Familiendreigesang Kröll

Familien_Dreigesang.jpg
Familiendreigesang Kröll Fast schon zur Rarität geworden sind sie, die echten…

Zillertaler Mander

Zillertaler_Mander.jpg
Die Zillertaler Mander im Interview Beide aus einer musikalischen Familie stammend,…

Willi Kröll & Tiroler Herzensbrecher

Willi_Kroell_Tiroler_Herzensbrecher.jpg
Willi Kröll gemeinsam mit Tiroler Herzensbrechern Man kann es durchaus als das „Comeback…

Original Zillertaler

Original_Zillertaler1.jpg
Interview: 40 Jahre „Original Zillertaler“ Vier Mann, die Spaß und Stimmung garantieren –…

Gerlosbluat

Gerlosbluat.jpg
Gerlosbluat im Interview 2013 war es, als „Gerlosbluat“ das Licht der musikalischen Welt…

hören

Default Image
Zillertaler MusikgruppenTauchen Sie ein in die Welt des musikalischten Tales. Hier…

Zillertaler Alpensound

ZAS - ZILLERTALER ALPENSOUND Den 29-jährigen Marcel Peer und den 30-jährigen Matthias…

Interview: Die jungen Zellberger

Interview: Die jungen Zellberger Erst 33, 35 und 36 Jahre alt, können Josef, Andreas und…

Die Zillertaler

Interview: Die Zillertaler Bereits seit über 40 Jahren sorgen „Die Zillertaler“ für…

Z3

Interview: Z3Seit Herbst 2008 bereichern „Z3 - Die drei Zillertaler“ die volkstümliche…

Zillertal Power

Interview: Zillertal PowerDaniel Widner und Peter Heim aus Hart, Hubert Wurm aus Bruck am…

Zillertaler Briada

Interview: Zillertaler Briada Einige Jahre zusammen spielen und dann endlich das erste…

Zillertaler Bergzigeuner

Zillertaler Bergzigeuner Interview: Musikalisch keine Neulinge mehr, formierten sich 2012…



Interview: Zillachtol G'song

Seit Jahren haben sich die 59-jährige Maria „Moidi“ Zeller aus Fügen, die 55-jährige Theresia „Thres“ Rieder aus Uderns und die 35-jährige Kathrin Kopp vom Stummerberg ganz den Klängen des Zillertales verschrieben. Als „Zillachtol Gsong“ wollen die drei mit ihren Stimmen altem Liedgut frischen Klang verleihen, zudem begleitet Maria mit der Gitarre und Kathrin auf der Zither.


Zillachtol_Gsong.jpg


Warum gibt es den „Zillachtol Gsong“?
Weil es so viele schöne Lieder aus vergangener Zeit gibt und die ansonsten in Vergessenheit geraten. Dem wollen wir entgegensteuern.

Und Neues?
Gibt es natürlich ebenso. Wir komponieren und texten alle drei auch eigene Lieder. Unser Bestreben in puncto Liedgut ist, Altes zu erhalten und Neues zu schaffen.

Wie begann alles?

Vor über zehn Jahren beim Törggelen bei Theresia.
Da haben irgendwann die Gäste angefangen, miteinander zu musizieren, auch wir (Theresia und Maria). Offenbar hat‘s gefallen, denn später wurden wir dann angerufen und gefragt, ob wir nicht auf Geburtstagen spielen möchten. Und so ist es langsam weitergegangen, mit der Zeit haben wir zu verschiedenen Anlässen gespielt.

Wann war euer erster offizieller Auftritt?
Ebenfalls vor ca. zehn Jahren beim „1. Sängertreffen“ im Gasthaus Hamberg in Hart.

Wann stieß Kathrin zu euch?
2012 und zwar kurz bevor wir eines unserer schönsten musikalischen Erlebnisse hatten. Wir durften damals in Wien gemeinsam mit anderen Musikern eine Taufe im Stephansdom musikalisch umrahmen. Seither bereichert unser „Küken“ mit seinem eigenen Zitherklang den „Zillachtol Gsong“.
Zillachtol_Gsong_3.jpg Zillachtol_Gsong_4.jpg Zillachtol_Gsong_2.jpg

Von euch gibt‘s schon einige CDs?
Ja, wir haben unter anderem mit der Gruppe „Z3 – Die drei Zillertaler“ die Alben „Weihnachten bei uns dahoam“ (2011) und „Zwoa glatt, zwoa verkehrt“ (2013) aufgenommen. Unser erstes eigenes Album mit dem Titel „Almfrieden“ kam 2009 heraus. Was uns sehr gefreut hat – Moderator Raimund Heim hat für uns den Song „Sog Dianal“ geschrieben und dieser hat auf Radio U1 gleich „voll eingeschlagen“. 2016 erschien unser Album „a guate Mischung“.

Ein neues Album gibt‘s wann?
Unser neues Album „Musiziert weard allweil gern“ stellen wir am 17. Februar im Gasthaus Hamberg in Hart vor. 14 Lieder
gibt‘s darauf zu hören, vier alte und zehn eigene, neue Lieder, darunter zwei Instrumentalaufnahmen. Aufgenommen haben wir das Album im Tonstudio „Melody Intersound“ bei Stefan Erler am Weerberg, Produzent ist Tyrolis. Bei Stefan fühlen wir uns immer gut aufgehoben. Auf die Präsentation freuen wir uns schon. Der Erlös der Veranstaltung kommt wie immer einem guten Zweck zugute.

Wart ihr schon im Radio und TV zu hören und zu sehen?
Auf Radio U1 kann man uns öfters hören. In der bayrischen Fernsehsendung „Musik in den Bergen“ haben wir zusammen mit Z3 das Lied „Gamslan schwarz und braun“ gesungen. Mit dem Lied „Insa Landl“ traten wir in einer holländischen Produktion auf, sozusagen als Vertreterinnen des Tuxertals. Auch „Brief ans Christkind“ haben wir zusammen mit Z3 gesungen.
Musik und Beruf – was bedeutet beides für euch? Die Musik ist für uns einfach ein schönes Hobby und ein Ausgleich.

Wir musizieren mit Leidenschaft, aber ebenso üben wir unsere Berufe mit Freude und aus ganzem Herzen aus. Maria
geht ganz in ihrer Tätigkeit im Franziskusheim auf. Theresia unterstützt als Schulassistentin in der Volksschule Stumm mit Leib und Seele Schülerinnen und Schüler mit Beeinträchtigung.
Kathrin vermietet ganzjährig am Stummerberg eine Ferienhütte, zudem bewirtschaften sie und ihr Mann landwirtschaftlich eine Alm im Zillergrund.

 

Zillachtol_Gsong_1.jpg



Und eure Familien?

Die kommen trotzdem nicht zu kurz? Moidi: Also ich bin schon seit 39 Jahren verheiratet, habe zwei Kinder und mittlerweile auch zwei liebe Enkelkinder. Früher habe ich als Kind mit meinen Eltern gesungen und heute singe ich mit den Enkerln. So schließt sich der Kreis. Thres: Auch mich hat die Musik schon von Kind auf fasziniert, in Jugendjahren habe ich gerne mit meiner Schwester Monika gesungen. Und ich konnte diese Faszination an meine zwei Kinder weitergeben, besonders an meinen Sohn Stefan Schiestl,
der bei Z3 musiziert.

Wer weiß, vielleicht steigen auch meine drei Enkelkinder in die musikalischen Familienfußstapfen. Kathrin: Musik wurde mir in die Wiege gelegt und als Kind hörte ich meinem Opa gerne beim Zitherspielen zu. Später habe ich selbst eifrig das Instrument in der Musikschule gelernt und hoffe, meine zwei Kinder hören mir heute genauso gern zu wie ich damals meinem Opa.

Sind die musikalischen Arbeiten streng aufgeteilt unter euch?

Nein, wir machen eigentlich alles gemeinsam, da sind wir ganz locker. Moidi unterhält uns und unsere Fans oftmals mit ihren Witzen, das kann sie wirklich sehr gut. Und Theresia ist für unsere Fanbetreuung die 1. Wahl, sie macht das mit sehr viel Freude.



Interview vom Feb. 2018

Kontakt:
Zillachtol Gsong
Theresia Rieder
Finsingerhofweg 7
6272 Uderns 
0664/4022706 

 

Zillertal Harmonie

Zillertal_Harmonie.jpg
Sehnsuchtsvolle Lieder und einfühlsame MelodienHarmonische Klänge mit „Zillertal…

ZPur

ZPur_Musiker.jpg
…die Partyband aus dem Zillertal!4 VOLLBLUTMUSIKANTEN MIT EINEM NEUEN, GEMEINSAMEN…

Freddy Pfister Band

„Am Dancefloor spielns an Boarischen“ heißt das neue Album der Freddy Pfister Band aus…

Die jungen Zillertaler

Die JUZI - Die jungen Zillertaler im Interview Wo sie aufspielen, ist Stimmung angesagt,…

Zillachtol Gsong

Zillachtol_Gsong.jpg
Interview: Zillachtol G'songSeit Jahren haben sich die 59-jährige Maria „Moidi“ Zeller…

Zillertal Pur

Zillertal_Pur.jpg
Zillertal Pur: Musik, gute Laune und pure Lebensfreude "Zillertal Pur" legen sich für…

Stualausmusig

stualausmusig_live.jpg
erdige zünftige Musik ohne Verstärker Der Dialektausdruck „stualaus“ beschreibt einen…

Hubert Klausner

Hubert_Ramona_Klausner.jpg
Musikalisch-mineralische Symbiose Hubert Klausner verbindet seine Hobbys Musik und…

Kasermandl Duo

IMG_1967.JPG
Musikalische Durchstarter auf Erfolgskurs "Kasermandl Duo" begeistert Groß und Klein…

Marc Pircher

Marc_Pircher_mit_Instrument.jpg
Marc Pircher im Interview Die Musik wurde ihm wohl in die Wiege gelegt! Schon von…

Aschenwald

Aschenwald.jpg
Interview mit "Aschenwald" - DIE neue Pop-, Rock-, Partyband Erwin, Maria und Michael…

Schürzenjäger

schuerzenjaeger_2017.jpg
Interview: Schürzenjäger Bandleader Alfred jun. am Schlagzeug, Alfred sen. am Ziacha,…

Haderlumpen

Haderlumpen_live.jpg
Die Zillertaler Haderlumpen Wir besuchten den „Haderlumpen“-Vitus zu Hause bei seiner…

Mario K.

Mario_K.jpg
Mario K. im Interview Mit zarten vier Jahren erlernte Mario Karnahsnigg bereits das…

Trio Alpin

Trio_Alpin.jpg
30 Jahre Trio Alpin Seit drei Jahrzehnten stehen sie mittlerweile gemeinsam auf der Bühne…

Ciela

ciela.jpg
Interview: Zillachtola „dialect music“: 20 Jahre CIELA Mit fetzigen Rhythmen, gewitzten…

Ursprung Buam

Ursprung_Buam_2.jpg
Interview: Die Ursprung Buam Die URSPRUNG BUAM zählen seit ihrer Gründung im Jahre 1993…

Zillertaler Gipfelwind

zillertaler_gipfelwind.jpg
 Zillertaler Gipfelwind im Interview: Sie sorgen für frischen Wind am heimischen…

Zellberg Buam

ZellbergBuam.jpg
25 Jahre Zellberg Buam musikalische Botschafter aus dem Zillertal „Tiroler Buam san…

Die Fetzig´n aus dem Zillertal

fetzigenZillertaler.jpg
Die Fetzig’n ...ihr Name ist Programm! Wo sie spielen, ist die Stimmung fetzig! Die…

Schwendberger Geigenmusig

Schwendberger_Geigenmusig.jpg
Interview: Schwendberger Geigenmusig Bis Mitte des 20. Jahrhunderts war die Geige,…

Tuxer Sänger

Tuxer_Saenger_beim_musizieren.jpg
Die Tuxer Sänger im Interview Sie bringen einen dazu mitzusingen, auch wenn man nicht gut…

Zillertaler Gipfelstürmer

Zillertaler_Gipfelstürmer_Fritz.jpg
Interview: Zillertaler Gipfelstürmer Seit fast dreißig Jahren gibt es die „Zillertaler…

ZZ - Die Zuagroasten Zillertaler

Zuagroasten_Zillertaler_Wasserrad.jpg
ZZ - Die Zuagroasten Zillertaler im Interview Sie sind erst 17 und zwölf Jahre alt und…

Familiendreigesang Kröll

Familien_Dreigesang.jpg
Familiendreigesang Kröll Fast schon zur Rarität geworden sind sie, die echten…

Zillertaler Mander

Zillertaler_Mander.jpg
Die Zillertaler Mander im Interview Beide aus einer musikalischen Familie stammend,…

Willi Kröll & Tiroler Herzensbrecher

Willi_Kroell_Tiroler_Herzensbrecher.jpg
Willi Kröll gemeinsam mit Tiroler Herzensbrechern Man kann es durchaus als das „Comeback…

Original Zillertaler

Original_Zillertaler1.jpg
Interview: 40 Jahre „Original Zillertaler“ Vier Mann, die Spaß und Stimmung garantieren –…

Gerlosbluat

Gerlosbluat.jpg
Gerlosbluat im Interview 2013 war es, als „Gerlosbluat“ das Licht der musikalischen Welt…

hören

Default Image
Zillertaler MusikgruppenTauchen Sie ein in die Welt des musikalischten Tales. Hier…

Zillertaler Alpensound

ZAS - ZILLERTALER ALPENSOUND Den 29-jährigen Marcel Peer und den 30-jährigen Matthias…

Interview: Die jungen Zellberger

Interview: Die jungen Zellberger Erst 33, 35 und 36 Jahre alt, können Josef, Andreas und…

Die Zillertaler

Interview: Die Zillertaler Bereits seit über 40 Jahren sorgen „Die Zillertaler“ für…

Z3

Interview: Z3Seit Herbst 2008 bereichern „Z3 - Die drei Zillertaler“ die volkstümliche…

Zillertal Power

Interview: Zillertal PowerDaniel Widner und Peter Heim aus Hart, Hubert Wurm aus Bruck am…

Zillertaler Briada

Interview: Zillertaler Briada Einige Jahre zusammen spielen und dann endlich das erste…

Zillertaler Bergzigeuner

Zillertaler Bergzigeuner Interview: Musikalisch keine Neulinge mehr, formierten sich 2012…

Zillertal Pur:

Musik, gute Laune und pure Lebensfreude

"Zillertal Pur" legen sich für ihre Fans so richtig mit Vollgas pur ins Zeug

Wenn Markus Obersteiner, Michael Geisler und Andreas Kupfner auftreten, geben sie "Vollgas rund um d' Uhr". Kaum einer, der "Zillertal Pur" noch nicht gesehen oder gehört hat, spielt das Trio doch mittlerweile nicht nur in ihrer Zillertaler Heimat auf, sondern zieht durch den gesamten deutschsprachigen Raum.

Zillertal_Pur.jpg

Frisch und modern ist die Musik der 2009 gegründeten Musikgruppe "Zillertal Pur". In der heimischen Szene liebevoll "Z-PUR" genannt, greifen sprachlich mittlerweile ebenfalls Fans im Ausland gerne zu dieser Abkürzung. Ob im Festzelt, auf Bällen, Hochzeiten oder sonstigen Festivitäten, ob mit oder ohne Strom – die drei Burschen begeistern Groß und Klein. Ihr Live-Programm umfasst traditionelles Tiroler Liedgut ebenso wie angesagte Schlager und Evergreens.

Auf ihren bisher fünf Alben, herausgebracht beim Musiklabel Tyrolis Music in Zirl, wechseln sich schmissige Polkas und schneidige Boarische mit gefühlvollen Walzern und poppigen Schlagerhits ab. "Also alles, was das Herz eines jeden Hörers begehrt", meinen die "Zillertal Pur"-Musiker, die Wert auf Bodenständigkeit legen. Deshalb und weil die Tradition der Hausnamen weit in die Familiengeschichten des Zillertals zurückreicht, präsentierten sie auch auf dem Cover ihres aktuellen Albums "Landleben" ihre "Hofnamen":

Zillertal_Pur2.jpg

Drei Jungs mit dem Faible Musik

Da wäre einmal Andi, der "Dickacha". Sein Zuhause liegt am Hainzenberg, seine Brötchen verdient der 27-Jährige als Installateur. Bei "Zillertal Pur" singt er, spielt Steirische Harmonika, E-Bass und Bassgeige und ist für das Management zuständig. Andi komponiert gleichermaßen "Z-Pur"-Songs wie Lieder für andere bekannte Musikgruppen, wie "Die Grubertaler", "Zillertal Power" oder "Die Fetzig'n aus dem Zillertal". Wenn es sich terminlich vereinbaren lässt, unterhalten er und sein Bruder Martin, bekannt als "ZiM Martin", außerdem als Duo "Zillertaler Briada". Die ersten Grundgriffe auf der Harmonika wurden dem Multi-Talent im Alter von acht Jahren von seinem Vater Rudolf beigebracht. Später ging Andi bei Harmonika-Profi Hubert Klausner in die Schule und nahm in dieser Zeit an Harmonika-Staatsmeisterschaften und der Weltmeisterschaft 2005 teil. Bon Jovi gibt Andi als seinen Lieblingssänger an.

"Honsa" ist Markus' Spitzname sowie er Hausname seines Heimes am Gerlosberg. Neben dem Gesang ist der 27-Jährige ebenfalls an der Steirischen Harmonika, die er schon im zarten Alter von sechs Jahren spielen lernte, am Midi-Bass sowie am Keyboard versiert. Weiteren Unterricht an der Steirischen bekam er in der Zillertaler Musikschule von Andi Sporer. Für "Zillertal Pur" greift der engagierte Musiker sogar dann und wann zur Feder und bringt eigene Kompositionen zu Papier, die in Folge auf der Bühne musikalisch umgesetzt werden. Beruflich ist Markus in der ErlebnisSennerei Zillertal tätig.

Zillertal_Pur_modern.jpg

Im Haus Weitenstich in Zell am Ziller ist der "Schneida-Michl" zu Hause. Der 26-Jährige ist Spengler von Beruf und begeistert bei "Zillertal Pur" mit Gesang, als Conférencier und sorgt auf der Gitarre und E-Gitarre für den richtigen Rhythmus der Gruppe. Zudem ist Michael für das Bühnenprogramm sowie die modernen Arrangements zuständig. Gelernt hat er das Gitarrespielen in der Zillertaler Musikschule. Als musikalisches Vorbild sieht er die einstigen "Zillertaler Schürzenjäger", deren Musik es ihm bis heute angetan hat.

Aktiv rund ums Jahr

Vielen Menschen mit ihrer Musik Freude machen, ist die Motivation für "Zillertal Pur". Dass den drei Vollgas-Musikern das gelingt, davon zeugen ein prall gefüllter Terminkalender, regelmäßige Teilnahmen an Hitparaden und verschiedene Fernsehauftritte. So waren sie unter anderem 2012 in der Fernsehsendung "Immer wieder sonntags", moderiert von Stefan Mross, mit dabei.

Ein jährlicher Fixpunkt sind die Auftritte im "Brück'n Stadl" in Mayrhofen, jeweils mittwochs im Juli und August. Im "Brück'n Stadl" werden die Jungs am 1. Juni 2018, ab 19 Uhr, ebenfalls ihr neues Album präsentieren. Beim viertägigen Jubiläums-Ursprung-Buam-Fest "25 Jahre Ursprung Buam" im Juli 2018 in der ErlebnisSennerei Zillertal in Mayrhofen, spielen "Zillertal Pur" am Begrüßungsabend zusammen mit den Jubilaren und den "Tiroler Herzensbrecher" auf.

Ihr zehnjähriges Jubiläum feiern "Zillertal Pur" 2019, ein Jubiläumsfest ist angedacht.

Zillertal_Pur_Andreas.jpg Zillertal_Pur_Michael.jpg  Zillertal_Pur_Markus.jpg.jpg




Kontakt:

Andreas Kupfner

Schweiberweg 46

6278 Hainzenberg


Tel/Fax: +43 5282 55104
Mobil: +43 664 237 55 85
Email: info(at)zillertal-pur.at

http://www.zillertal-pur.at




Zillertal Harmonie

Zillertal_Harmonie.jpg
Sehnsuchtsvolle Lieder und einfühlsame MelodienHarmonische Klänge mit „Zillertal…

ZPur

ZPur_Musiker.jpg
…die Partyband aus dem Zillertal!4 VOLLBLUTMUSIKANTEN MIT EINEM NEUEN, GEMEINSAMEN…

Freddy Pfister Band

„Am Dancefloor spielns an Boarischen“ heißt das neue Album der Freddy Pfister Band aus…

Die jungen Zillertaler

Die JUZI - Die jungen Zillertaler im Interview Wo sie aufspielen, ist Stimmung angesagt,…

Zillachtol Gsong

Zillachtol_Gsong.jpg
Interview: Zillachtol G'songSeit Jahren haben sich die 59-jährige Maria „Moidi“ Zeller…

Zillertal Pur

Zillertal_Pur.jpg
Zillertal Pur: Musik, gute Laune und pure Lebensfreude "Zillertal Pur" legen sich für…

Stualausmusig

stualausmusig_live.jpg
erdige zünftige Musik ohne Verstärker Der Dialektausdruck „stualaus“ beschreibt einen…

Hubert Klausner

Hubert_Ramona_Klausner.jpg
Musikalisch-mineralische Symbiose Hubert Klausner verbindet seine Hobbys Musik und…

Kasermandl Duo

IMG_1967.JPG
Musikalische Durchstarter auf Erfolgskurs "Kasermandl Duo" begeistert Groß und Klein…

Marc Pircher

Marc_Pircher_mit_Instrument.jpg
Marc Pircher im Interview Die Musik wurde ihm wohl in die Wiege gelegt! Schon von…

Aschenwald

Aschenwald.jpg
Interview mit "Aschenwald" - DIE neue Pop-, Rock-, Partyband Erwin, Maria und Michael…

Schürzenjäger

schuerzenjaeger_2017.jpg
Interview: Schürzenjäger Bandleader Alfred jun. am Schlagzeug, Alfred sen. am Ziacha,…

Haderlumpen

Haderlumpen_live.jpg
Die Zillertaler Haderlumpen Wir besuchten den „Haderlumpen“-Vitus zu Hause bei seiner…

Mario K.

Mario_K.jpg
Mario K. im Interview Mit zarten vier Jahren erlernte Mario Karnahsnigg bereits das…

Trio Alpin

Trio_Alpin.jpg
30 Jahre Trio Alpin Seit drei Jahrzehnten stehen sie mittlerweile gemeinsam auf der Bühne…

Ciela

ciela.jpg
Interview: Zillachtola „dialect music“: 20 Jahre CIELA Mit fetzigen Rhythmen, gewitzten…

Ursprung Buam

Ursprung_Buam_2.jpg
Interview: Die Ursprung Buam Die URSPRUNG BUAM zählen seit ihrer Gründung im Jahre 1993…

Zillertaler Gipfelwind

zillertaler_gipfelwind.jpg
 Zillertaler Gipfelwind im Interview: Sie sorgen für frischen Wind am heimischen…

Zellberg Buam

ZellbergBuam.jpg
25 Jahre Zellberg Buam musikalische Botschafter aus dem Zillertal „Tiroler Buam san…

Die Fetzig´n aus dem Zillertal

fetzigenZillertaler.jpg
Die Fetzig’n ...ihr Name ist Programm! Wo sie spielen, ist die Stimmung fetzig! Die…

Schwendberger Geigenmusig

Schwendberger_Geigenmusig.jpg
Interview: Schwendberger Geigenmusig Bis Mitte des 20. Jahrhunderts war die Geige,…

Tuxer Sänger

Tuxer_Saenger_beim_musizieren.jpg
Die Tuxer Sänger im Interview Sie bringen einen dazu mitzusingen, auch wenn man nicht gut…

Zillertaler Gipfelstürmer

Zillertaler_Gipfelstürmer_Fritz.jpg
Interview: Zillertaler Gipfelstürmer Seit fast dreißig Jahren gibt es die „Zillertaler…

ZZ - Die Zuagroasten Zillertaler

Zuagroasten_Zillertaler_Wasserrad.jpg
ZZ - Die Zuagroasten Zillertaler im Interview Sie sind erst 17 und zwölf Jahre alt und…

Familiendreigesang Kröll

Familien_Dreigesang.jpg
Familiendreigesang Kröll Fast schon zur Rarität geworden sind sie, die echten…

Zillertaler Mander

Zillertaler_Mander.jpg
Die Zillertaler Mander im Interview Beide aus einer musikalischen Familie stammend,…

Willi Kröll & Tiroler Herzensbrecher

Willi_Kroell_Tiroler_Herzensbrecher.jpg
Willi Kröll gemeinsam mit Tiroler Herzensbrechern Man kann es durchaus als das „Comeback…

Original Zillertaler

Original_Zillertaler1.jpg
Interview: 40 Jahre „Original Zillertaler“ Vier Mann, die Spaß und Stimmung garantieren –…

Gerlosbluat

Gerlosbluat.jpg
Gerlosbluat im Interview 2013 war es, als „Gerlosbluat“ das Licht der musikalischen Welt…

hören

Default Image
Zillertaler MusikgruppenTauchen Sie ein in die Welt des musikalischten Tales. Hier…

Zillertaler Alpensound

ZAS - ZILLERTALER ALPENSOUND Den 29-jährigen Marcel Peer und den 30-jährigen Matthias…

Interview: Die jungen Zellberger

Interview: Die jungen Zellberger Erst 33, 35 und 36 Jahre alt, können Josef, Andreas und…

Die Zillertaler

Interview: Die Zillertaler Bereits seit über 40 Jahren sorgen „Die Zillertaler“ für…

Z3

Interview: Z3Seit Herbst 2008 bereichern „Z3 - Die drei Zillertaler“ die volkstümliche…

Zillertal Power

Interview: Zillertal PowerDaniel Widner und Peter Heim aus Hart, Hubert Wurm aus Bruck am…

Zillertaler Briada

Interview: Zillertaler Briada Einige Jahre zusammen spielen und dann endlich das erste…

Zillertaler Bergzigeuner

Zillertaler Bergzigeuner Interview: Musikalisch keine Neulinge mehr, formierten sich 2012…

 

erdige zünftige Musik ohne Verstärker

stualausmusig_live.jpg

Der Dialektausdruck „stualaus“ beschreibt einen Zustand, bei dem es sozusagen „drunter und drüber“ geht. Das kann man zwar bei den fünf Musikanten aus dem Zillertal nicht behaupten, jedoch richtig rund geht es, mitgesungen und getanzt wird, wenn die Stualausmusig aufspielt.

Vor elf Jahren wurde die Stualausmusig  von Gerhard Anker gegründet. Anker absolvierte sein Studium am Tiroler Landeskonservatorium, seit 1991 ist er Kapellmeister der Musikkapelle Brandberg. Er ist ehemaliges Mitglied der Brassband-Fröschl Hall, spielte in verschiedenen Bläserensembles und Volksmusikformationen und ist Substitut beim Tiroler Symphonieorchester Innsbruck und beim Vorarlberger Symphonieorchester.

Der Vollblutmusiker holte sich damals Klaus Aschenwald, Franz Gahleitner, Florian Wechselberger und Peter Lechner mit ins Boot. Anstelle von Aschenwald rückte Franz Brugger nach.

Abwechslungsreiches Repertoire „Zu Beginn haben wir noch viel geprobt, jetzt geht vieles von selbst. Mittlerweile beherrschen wir sicherlich ein Repertoire von 100 Liedern und spielen auch ganze Hochzeiten“, erklärt der Direktor der Hauptschule Mayrhofen, Peter Lechner. Musiziert wird immer ohne Verstärker. „Unser Programm ist eine Mischung aus Volksmusik und volkstümlicher Musik“, erklärt Lechner.

Zu hören ist die Stualausmusig bei kleinen Feiern, Geburtstagen u.v.m. Besonders gerne sind die fünf Musikanten im Advent in Kirchen unterwegs, wo sie ihr weihnachtliches Programm präsentieren.

stualausmusig.jpg

Zwei unterschiedliche Besetzungen und gesanglicher Hochgenuss „Bei uns wird in zwei verschiedenen Besetzungen gespielt. Einmal mit Geige, Klarinette, Harfe, Ziehharmonika und Bassgeige oder mit Posaune, Klarinette, Bassgeige, Ziehharmonika und Harfe“, sagt Lechner. Auch gesanglich brauchen sich die fünf Männer nicht zu verstecken - jedes Gruppenmitglied singt - die Stimmen passen herrlich zusammen.

Auf Moderation und Witze zwischen den Liedern wartet man bei der Stualausmusig vergeblich, der Hörer soll sich schließlich ganz auf die Musik konzentrieren.

Die Gruppe hat bisher zwar noch kein Lied selbst geschrieben, es wäre aber ein erklärtes Ziel für die nächsten Jahre. „Wir musizieren alle sehr gerne und das nehmen uns die Leute auch ab. Zudem kommen wir alle sehr gut miteinander aus und haben Spaß an dem, was wir machen“, setzt Lechner abschließend ein passendes Zitat.



Zillertal Harmonie

Zillertal_Harmonie.jpg
Sehnsuchtsvolle Lieder und einfühlsame MelodienHarmonische Klänge mit „Zillertal…

ZPur

ZPur_Musiker.jpg
…die Partyband aus dem Zillertal!4 VOLLBLUTMUSIKANTEN MIT EINEM NEUEN, GEMEINSAMEN…

Freddy Pfister Band

„Am Dancefloor spielns an Boarischen“ heißt das neue Album der Freddy Pfister Band aus…

Die jungen Zillertaler

Die JUZI - Die jungen Zillertaler im Interview Wo sie aufspielen, ist Stimmung angesagt,…

Zillachtol Gsong

Zillachtol_Gsong.jpg
Interview: Zillachtol G'songSeit Jahren haben sich die 59-jährige Maria „Moidi“ Zeller…

Zillertal Pur

Zillertal_Pur.jpg
Zillertal Pur: Musik, gute Laune und pure Lebensfreude "Zillertal Pur" legen sich für…

Stualausmusig

stualausmusig_live.jpg
erdige zünftige Musik ohne Verstärker Der Dialektausdruck „stualaus“ beschreibt einen…

Hubert Klausner

Hubert_Ramona_Klausner.jpg
Musikalisch-mineralische Symbiose Hubert Klausner verbindet seine Hobbys Musik und…

Kasermandl Duo

IMG_1967.JPG
Musikalische Durchstarter auf Erfolgskurs "Kasermandl Duo" begeistert Groß und Klein…

Marc Pircher

Marc_Pircher_mit_Instrument.jpg
Marc Pircher im Interview Die Musik wurde ihm wohl in die Wiege gelegt! Schon von…

Aschenwald

Aschenwald.jpg
Interview mit "Aschenwald" - DIE neue Pop-, Rock-, Partyband Erwin, Maria und Michael…

Schürzenjäger

schuerzenjaeger_2017.jpg
Interview: Schürzenjäger Bandleader Alfred jun. am Schlagzeug, Alfred sen. am Ziacha,…

Haderlumpen

Haderlumpen_live.jpg
Die Zillertaler Haderlumpen Wir besuchten den „Haderlumpen“-Vitus zu Hause bei seiner…

Mario K.

Mario_K.jpg
Mario K. im Interview Mit zarten vier Jahren erlernte Mario Karnahsnigg bereits das…

Trio Alpin

Trio_Alpin.jpg
30 Jahre Trio Alpin Seit drei Jahrzehnten stehen sie mittlerweile gemeinsam auf der Bühne…

Ciela

ciela.jpg
Interview: Zillachtola „dialect music“: 20 Jahre CIELA Mit fetzigen Rhythmen, gewitzten…

Ursprung Buam

Ursprung_Buam_2.jpg
Interview: Die Ursprung Buam Die URSPRUNG BUAM zählen seit ihrer Gründung im Jahre 1993…

Zillertaler Gipfelwind

zillertaler_gipfelwind.jpg
 Zillertaler Gipfelwind im Interview: Sie sorgen für frischen Wind am heimischen…

Zellberg Buam

ZellbergBuam.jpg
25 Jahre Zellberg Buam musikalische Botschafter aus dem Zillertal „Tiroler Buam san…

Die Fetzig´n aus dem Zillertal

fetzigenZillertaler.jpg
Die Fetzig’n ...ihr Name ist Programm! Wo sie spielen, ist die Stimmung fetzig! Die…

Schwendberger Geigenmusig

Schwendberger_Geigenmusig.jpg
Interview: Schwendberger Geigenmusig Bis Mitte des 20. Jahrhunderts war die Geige,…

Tuxer Sänger

Tuxer_Saenger_beim_musizieren.jpg
Die Tuxer Sänger im Interview Sie bringen einen dazu mitzusingen, auch wenn man nicht gut…

Zillertaler Gipfelstürmer

Zillertaler_Gipfelstürmer_Fritz.jpg
Interview: Zillertaler Gipfelstürmer Seit fast dreißig Jahren gibt es die „Zillertaler…

ZZ - Die Zuagroasten Zillertaler

Zuagroasten_Zillertaler_Wasserrad.jpg
ZZ - Die Zuagroasten Zillertaler im Interview Sie sind erst 17 und zwölf Jahre alt und…

Familiendreigesang Kröll

Familien_Dreigesang.jpg
Familiendreigesang Kröll Fast schon zur Rarität geworden sind sie, die echten…

Zillertaler Mander

Zillertaler_Mander.jpg
Die Zillertaler Mander im Interview Beide aus einer musikalischen Familie stammend,…

Willi Kröll & Tiroler Herzensbrecher

Willi_Kroell_Tiroler_Herzensbrecher.jpg
Willi Kröll gemeinsam mit Tiroler Herzensbrechern Man kann es durchaus als das „Comeback…

Original Zillertaler

Original_Zillertaler1.jpg
Interview: 40 Jahre „Original Zillertaler“ Vier Mann, die Spaß und Stimmung garantieren –…

Gerlosbluat

Gerlosbluat.jpg
Gerlosbluat im Interview 2013 war es, als „Gerlosbluat“ das Licht der musikalischen Welt…

hören

Default Image
Zillertaler MusikgruppenTauchen Sie ein in die Welt des musikalischten Tales. Hier…

Zillertaler Alpensound

ZAS - ZILLERTALER ALPENSOUND Den 29-jährigen Marcel Peer und den 30-jährigen Matthias…

Interview: Die jungen Zellberger

Interview: Die jungen Zellberger Erst 33, 35 und 36 Jahre alt, können Josef, Andreas und…

Die Zillertaler

Interview: Die Zillertaler Bereits seit über 40 Jahren sorgen „Die Zillertaler“ für…

Z3

Interview: Z3Seit Herbst 2008 bereichern „Z3 - Die drei Zillertaler“ die volkstümliche…

Zillertal Power

Interview: Zillertal PowerDaniel Widner und Peter Heim aus Hart, Hubert Wurm aus Bruck am…

Zillertaler Briada

Interview: Zillertaler Briada Einige Jahre zusammen spielen und dann endlich das erste…

Zillertaler Bergzigeuner

Zillertaler Bergzigeuner Interview: Musikalisch keine Neulinge mehr, formierten sich 2012…

Musikalisch-mineralische Symbiose

Hubert Klausner verbindet seine Hobbys Musik und Mineralien zu einer Einheit

Hubert_Ramona_Klausner.jpg



Als Musiker, Lehrer und Komponist ist Hubert Klausner landauf, landab bekannt. Viele heute bekannte Musiker wurden einst von ihm ausgebildet oder arbeiteten bereits mit ihm zusammen. Doch nun hat sich zur musikalischen Passion des Allrounders noch eine zweite gesellt – die Leidenschaft für Mineralien.

35 Jahre lang unterrichtet Hubert Klausner bereits an der Landesmusikschule Zillertal das Akkordeonspiel, wobei es ihm vor allem die Steirische Harmonika angetan hat. Seinen Beruf übt er ebenso gerne wie erfolgreich aus, gingen doch aus seinem Unterricht schon etliche Schüler bei Wettbewerben als Staats- oder gar Weltmeister hervor. Auch bekannte Zillertaler Musiker und Musikgruppen wie „Mario K.“., die "Tiroler Mander", „ZZ - Die Zuagroasten Zillertaler", „Zillertal Pur", „Die Fetzig'n aus dem Zillertal" uvm. starteten ihre Musikkarriere bei ihm. Zudem ist der „Kenner der Szene" als Juror gefragt sowie als Referent bei verschiedenen Workshops.

So erfolgsgewohnt, gründete Hubert Klausner vor ca. 17 Jahren den Verlag „Zillertal Noten", um Literatur für Akkordeon und Steirische Harmonika herauszubringen, dabei seine eigenen Kompositionen und die anderer Harmonikagrößen festzuhalten. Alles in Gemeinschaft mit Gattin Gitta, die beiden ergänzen sich harmonisch.

Wenn wir nicht zusammen auftauchen, fehlt was", erklärt der musikalische Allrounder im Hinblick auf Termine aller Art. Dabei blickt er seine Gitta zärtlich und verschmitzt zugleich an.

Hingabe steckt ebenfalls in allen „Zillertal Noten"-Ausgaben. Heuer erschien das 100. Heft als Jubiläumsausgabe, in Original-Handschrift von Koryphäe Herwig Peychär. Zwei weitere Hefte runden die Jubiläumsproduktion ab: „Fredi Gradinger – Melodien aus Wien" und „Mit der Steirischen auf neuen Wegen", welches er gemeinsam mit Doppelweltmeister Michael Rettig geschrieben hat und welches "mal was anderes auf der Steirischen" präsentiert.

Ein ganz spezieller "Ziacha"

Seine Musik bezeichnet der 55-Jährige als Hauptliebe - nach seiner Familie, versteht sich.

Lange interessierte ihn nichts anderes, bis er durch Enkel Fabio seine Liebe zu Mineralien entdeckte. Dabei trat wieder die Erinnerung hervor, als er als Kind mit seinem Vater auf der Berliner Hütte zum Granatsuchen unterwegs gewesen war. Nun entdeckte er den Zillertaler Granat neu.

Der Granat ist für das Zillertal von großer Bedeutung, schon vor 250 Jahren wurde er abgebaut. Jeder Mineraliensammler ist stolz, einen Zillertaler Granat in seiner Sammlung zu haben", so Hubert Klausner, der Kontakt und Zusammenarbeit mit namhaften „Steinsuchern" und Mineralienfreunden pflegt, allen voran der bekannte Zillertaler Mineraliensammler und Bergbauforscher Walter Ungerank, Alfons Schiestl, Rudolf Kreidl sowie Freund Michael Schrattenthaler von „Creative Metallgestaltung" Buch in Tirol.

Mit der Zeit entstand die Idee, die Musik mit Mineralien zu verbinden. Dies zu verwirklichen, dafür konnten der Harmonika-Komplettausstatter „Kärntnerland" sowie der Aschauer Weiherwirt Franz Mühlbacher, der die Schleifarbeiten übernahm, gewonnen werden. Entstanden ist daraus eine exklusive Harmonika, nämlich das Modell „Zillertaler Granat". Was das Instrument so besonders macht – es enthält eine Einlegearbeit in Form einer Hornblende mit Zillertaler Granat. Für  einzigartige, etwas andere musikalische Momente ...

Harmonika.jpg Harmonika_2.jpg


Kontakt:

Hubert Klausner

www.zillertal-noten.at
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Tel.: +43 5282/3905

 

Zillertal Harmonie

Zillertal_Harmonie.jpg
Sehnsuchtsvolle Lieder und einfühlsame MelodienHarmonische Klänge mit „Zillertal…

ZPur

ZPur_Musiker.jpg
…die Partyband aus dem Zillertal!4 VOLLBLUTMUSIKANTEN MIT EINEM NEUEN, GEMEINSAMEN…

Freddy Pfister Band

„Am Dancefloor spielns an Boarischen“ heißt das neue Album der Freddy Pfister Band aus…

Die jungen Zillertaler

Die JUZI - Die jungen Zillertaler im Interview Wo sie aufspielen, ist Stimmung angesagt,…

Zillachtol Gsong

Zillachtol_Gsong.jpg
Interview: Zillachtol G'songSeit Jahren haben sich die 59-jährige Maria „Moidi“ Zeller…

Zillertal Pur

Zillertal_Pur.jpg
Zillertal Pur: Musik, gute Laune und pure Lebensfreude "Zillertal Pur" legen sich für…

Stualausmusig

stualausmusig_live.jpg
erdige zünftige Musik ohne Verstärker Der Dialektausdruck „stualaus“ beschreibt einen…

Hubert Klausner

Hubert_Ramona_Klausner.jpg
Musikalisch-mineralische Symbiose Hubert Klausner verbindet seine Hobbys Musik und…

Kasermandl Duo

IMG_1967.JPG
Musikalische Durchstarter auf Erfolgskurs "Kasermandl Duo" begeistert Groß und Klein…

Marc Pircher

Marc_Pircher_mit_Instrument.jpg
Marc Pircher im Interview Die Musik wurde ihm wohl in die Wiege gelegt! Schon von…

Aschenwald

Aschenwald.jpg
Interview mit "Aschenwald" - DIE neue Pop-, Rock-, Partyband Erwin, Maria und Michael…

Schürzenjäger

schuerzenjaeger_2017.jpg
Interview: Schürzenjäger Bandleader Alfred jun. am Schlagzeug, Alfred sen. am Ziacha,…

Haderlumpen

Haderlumpen_live.jpg
Die Zillertaler Haderlumpen Wir besuchten den „Haderlumpen“-Vitus zu Hause bei seiner…

Mario K.

Mario_K.jpg
Mario K. im Interview Mit zarten vier Jahren erlernte Mario Karnahsnigg bereits das…

Trio Alpin

Trio_Alpin.jpg
30 Jahre Trio Alpin Seit drei Jahrzehnten stehen sie mittlerweile gemeinsam auf der Bühne…

Ciela

ciela.jpg
Interview: Zillachtola „dialect music“: 20 Jahre CIELA Mit fetzigen Rhythmen, gewitzten…

Ursprung Buam

Ursprung_Buam_2.jpg
Interview: Die Ursprung Buam Die URSPRUNG BUAM zählen seit ihrer Gründung im Jahre 1993…

Zillertaler Gipfelwind

zillertaler_gipfelwind.jpg
 Zillertaler Gipfelwind im Interview: Sie sorgen für frischen Wind am heimischen…

Zellberg Buam

ZellbergBuam.jpg
25 Jahre Zellberg Buam musikalische Botschafter aus dem Zillertal „Tiroler Buam san…

Die Fetzig´n aus dem Zillertal

fetzigenZillertaler.jpg
Die Fetzig’n ...ihr Name ist Programm! Wo sie spielen, ist die Stimmung fetzig! Die…

Schwendberger Geigenmusig

Schwendberger_Geigenmusig.jpg
Interview: Schwendberger Geigenmusig Bis Mitte des 20. Jahrhunderts war die Geige,…

Tuxer Sänger

Tuxer_Saenger_beim_musizieren.jpg
Die Tuxer Sänger im Interview Sie bringen einen dazu mitzusingen, auch wenn man nicht gut…

Zillertaler Gipfelstürmer

Zillertaler_Gipfelstürmer_Fritz.jpg
Interview: Zillertaler Gipfelstürmer Seit fast dreißig Jahren gibt es die „Zillertaler…

ZZ - Die Zuagroasten Zillertaler

Zuagroasten_Zillertaler_Wasserrad.jpg
ZZ - Die Zuagroasten Zillertaler im Interview Sie sind erst 17 und zwölf Jahre alt und…

Familiendreigesang Kröll

Familien_Dreigesang.jpg
Familiendreigesang Kröll Fast schon zur Rarität geworden sind sie, die echten…

Zillertaler Mander

Zillertaler_Mander.jpg
Die Zillertaler Mander im Interview Beide aus einer musikalischen Familie stammend,…

Willi Kröll & Tiroler Herzensbrecher

Willi_Kroell_Tiroler_Herzensbrecher.jpg
Willi Kröll gemeinsam mit Tiroler Herzensbrechern Man kann es durchaus als das „Comeback…

Original Zillertaler

Original_Zillertaler1.jpg
Interview: 40 Jahre „Original Zillertaler“ Vier Mann, die Spaß und Stimmung garantieren –…

Gerlosbluat

Gerlosbluat.jpg
Gerlosbluat im Interview 2013 war es, als „Gerlosbluat“ das Licht der musikalischen Welt…

hören

Default Image
Zillertaler MusikgruppenTauchen Sie ein in die Welt des musikalischten Tales. Hier…

Zillertaler Alpensound

ZAS - ZILLERTALER ALPENSOUND Den 29-jährigen Marcel Peer und den 30-jährigen Matthias…

Interview: Die jungen Zellberger

Interview: Die jungen Zellberger Erst 33, 35 und 36 Jahre alt, können Josef, Andreas und…

Die Zillertaler

Interview: Die Zillertaler Bereits seit über 40 Jahren sorgen „Die Zillertaler“ für…

Z3

Interview: Z3Seit Herbst 2008 bereichern „Z3 - Die drei Zillertaler“ die volkstümliche…

Zillertal Power

Interview: Zillertal PowerDaniel Widner und Peter Heim aus Hart, Hubert Wurm aus Bruck am…

Zillertaler Briada

Interview: Zillertaler Briada Einige Jahre zusammen spielen und dann endlich das erste…

Zillertaler Bergzigeuner

Zillertaler Bergzigeuner Interview: Musikalisch keine Neulinge mehr, formierten sich 2012…

Musikalische Durchstarter auf Erfolgskurs

"Kasermandl Duo" begeistert Groß und Klein

Einmal vom Musikfieber gepackt, lässt diese Leidenschaft nicht mehr los. Ein Beispiel dafür sind Stefan Steindl und Stefan Kreidl, die seit Jänner des heurigen Jahres als das  "Kasermandl Duo" die musikalische Szene bereichern.

IMG_1967.JPG

Zehn Jahre lang musizierte Stefan Kreidl bei "Local Sound", bis sich das Duo 2016 auflöste. Stefan Steindl war vier Jahre bei den "Zillertaler Bergzigeunern" musikalisch aktiv, bevor die Mitglieder dieser Musikgruppe ebenfalls seit letztem Jahr eigene Wege gehen. Was also tun? Die Musik aufgeben – für beide unvorstellbar.

"Local Sound spielte sechs Jahre lang bei uns an den Hüttenabenden, und ich habe da öfters mitgespielt. Als sich unsere beiden Gruppen auflösten, wollten Stefan und ich weiter im Winter die Hüttenabende musikalisch bestreiten. Und so ist unser Duo entstanden", erklärt Stefan Steindl.

Dem 22-Jährigen wurde als Sohn des Betreibers der Musikanten-Alm Kasermandl in Tux/Vorderlanersbach und bekannten Moderators DJ Mox die Musik quasi schon in die Wiege gelegt. Doch nicht nur als musikalisches Nachwuchstalent, gleichfalls beruflich als Koch bringt er frischen Schwung in das familiäre Unternehmen.

Auch der 36-jährige Stefan Kreidl, der beruflich als IT-Techniker bei ALKO tätig ist, wollte der Musik nicht ganz abschwören und so formierten sich Stefan und Stefan also zum "Kasermandl Duo". Und wie es zum Namen Kasermandl kam, muss wohl nicht näher erörtert werden, ging doch mit dem Hausnamen schon ein gewisser Bekanntheitsgrad einher.

Spielereien ohne Ende

Bei den Hüttenabenden jeweils donnerstags während des Winters sowie im Juli und August blieb es nicht. Mittlerweile begeistern die "Kasermandl" auf Festlichkeiten jeglicher Art, sei es ein Geburtstag, eine Hochzeit oder ein Zeltfest. Im Sommer spielen sie jeweils mittwochs bei Camping Marhofen auf. Dabei legt sich Stefan Steindl auf der steirischen Harmonika so richtig ins Zeug, während Stefan Kreidl gekonnt der Gitarre harmonische Klänge entlockt.

Hauptsächlich hat es dem Duo die Volksmusik angetan, doch haben sie außerdem viel Modernes wie Pop sowie Evergreens im umfassenden Repertoire und das ist es, was sie eben ein bisschen anders als die anderen macht. Beim heurigen Schürzenjäger-Open-Air stimmten sie als Vorgruppe bereits auf das Konzert ein, das dann jedoch leider wegen Unwetter nicht mehr stattfinden konnte. Ebenso begleitete das Duo die Fanwanderung der "Zillertaler Mander" musikalisch.

Was bedeutet die Musik den beiden?

"Wir musizieren gern. Es freut uns, wenn wir Menschen mit der Musik, die wir machen, begeistern können."

Und begeistern tun die Durchstarter mittlerweile ein breites Publikum, präsentierten sie ihr musikalisches Können doch außer im Inland ebenfalls schon in Deutschland, Südtirol und der Schweiz. Mit dem ehemaligen "Bergzigeuner" Dominik Hauser spielen Stefan Kreidl und Stefan Steindl zudem schon mal als Trio auf. Mit dem Meister auf dem E-Bass sind dann noch mehr musikalische Varianten möglich.

 

Kontakt:

Kasermandl Duo

 

Interview | September 2017

Zillertal Harmonie

Zillertal_Harmonie.jpg
Sehnsuchtsvolle Lieder und einfühlsame MelodienHarmonische Klänge mit „Zillertal…

ZPur

ZPur_Musiker.jpg
…die Partyband aus dem Zillertal!4 VOLLBLUTMUSIKANTEN MIT EINEM NEUEN, GEMEINSAMEN…

Freddy Pfister Band

„Am Dancefloor spielns an Boarischen“ heißt das neue Album der Freddy Pfister Band aus…

Die jungen Zillertaler

Die JUZI - Die jungen Zillertaler im Interview Wo sie aufspielen, ist Stimmung angesagt,…

Zillachtol Gsong

Zillachtol_Gsong.jpg
Interview: Zillachtol G'songSeit Jahren haben sich die 59-jährige Maria „Moidi“ Zeller…

Zillertal Pur

Zillertal_Pur.jpg
Zillertal Pur: Musik, gute Laune und pure Lebensfreude "Zillertal Pur" legen sich für…

Stualausmusig

stualausmusig_live.jpg
erdige zünftige Musik ohne Verstärker Der Dialektausdruck „stualaus“ beschreibt einen…

Hubert Klausner

Hubert_Ramona_Klausner.jpg
Musikalisch-mineralische Symbiose Hubert Klausner verbindet seine Hobbys Musik und…

Kasermandl Duo

IMG_1967.JPG
Musikalische Durchstarter auf Erfolgskurs "Kasermandl Duo" begeistert Groß und Klein…

Marc Pircher

Marc_Pircher_mit_Instrument.jpg
Marc Pircher im Interview Die Musik wurde ihm wohl in die Wiege gelegt! Schon von…

Aschenwald

Aschenwald.jpg
Interview mit "Aschenwald" - DIE neue Pop-, Rock-, Partyband Erwin, Maria und Michael…

Schürzenjäger

schuerzenjaeger_2017.jpg
Interview: Schürzenjäger Bandleader Alfred jun. am Schlagzeug, Alfred sen. am Ziacha,…

Haderlumpen

Haderlumpen_live.jpg
Die Zillertaler Haderlumpen Wir besuchten den „Haderlumpen“-Vitus zu Hause bei seiner…

Mario K.

Mario_K.jpg
Mario K. im Interview Mit zarten vier Jahren erlernte Mario Karnahsnigg bereits das…

Trio Alpin

Trio_Alpin.jpg
30 Jahre Trio Alpin Seit drei Jahrzehnten stehen sie mittlerweile gemeinsam auf der Bühne…

Ciela

ciela.jpg
Interview: Zillachtola „dialect music“: 20 Jahre CIELA Mit fetzigen Rhythmen, gewitzten…

Ursprung Buam

Ursprung_Buam_2.jpg
Interview: Die Ursprung Buam Die URSPRUNG BUAM zählen seit ihrer Gründung im Jahre 1993…

Zillertaler Gipfelwind

zillertaler_gipfelwind.jpg
 Zillertaler Gipfelwind im Interview: Sie sorgen für frischen Wind am heimischen…

Zellberg Buam

ZellbergBuam.jpg
25 Jahre Zellberg Buam musikalische Botschafter aus dem Zillertal „Tiroler Buam san…

Die Fetzig´n aus dem Zillertal

fetzigenZillertaler.jpg
Die Fetzig’n ...ihr Name ist Programm! Wo sie spielen, ist die Stimmung fetzig! Die…

Schwendberger Geigenmusig

Schwendberger_Geigenmusig.jpg
Interview: Schwendberger Geigenmusig Bis Mitte des 20. Jahrhunderts war die Geige,…

Tuxer Sänger

Tuxer_Saenger_beim_musizieren.jpg
Die Tuxer Sänger im Interview Sie bringen einen dazu mitzusingen, auch wenn man nicht gut…

Zillertaler Gipfelstürmer

Zillertaler_Gipfelstürmer_Fritz.jpg
Interview: Zillertaler Gipfelstürmer Seit fast dreißig Jahren gibt es die „Zillertaler…

ZZ - Die Zuagroasten Zillertaler

Zuagroasten_Zillertaler_Wasserrad.jpg
ZZ - Die Zuagroasten Zillertaler im Interview Sie sind erst 17 und zwölf Jahre alt und…

Familiendreigesang Kröll

Familien_Dreigesang.jpg
Familiendreigesang Kröll Fast schon zur Rarität geworden sind sie, die echten…

Zillertaler Mander

Zillertaler_Mander.jpg
Die Zillertaler Mander im Interview Beide aus einer musikalischen Familie stammend,…

Willi Kröll & Tiroler Herzensbrecher

Willi_Kroell_Tiroler_Herzensbrecher.jpg
Willi Kröll gemeinsam mit Tiroler Herzensbrechern Man kann es durchaus als das „Comeback…

Original Zillertaler

Original_Zillertaler1.jpg
Interview: 40 Jahre „Original Zillertaler“ Vier Mann, die Spaß und Stimmung garantieren –…

Gerlosbluat

Gerlosbluat.jpg
Gerlosbluat im Interview 2013 war es, als „Gerlosbluat“ das Licht der musikalischen Welt…

hören

Default Image
Zillertaler MusikgruppenTauchen Sie ein in die Welt des musikalischten Tales. Hier…

Zillertaler Alpensound

ZAS - ZILLERTALER ALPENSOUND Den 29-jährigen Marcel Peer und den 30-jährigen Matthias…

Interview: Die jungen Zellberger

Interview: Die jungen Zellberger Erst 33, 35 und 36 Jahre alt, können Josef, Andreas und…

Die Zillertaler

Interview: Die Zillertaler Bereits seit über 40 Jahren sorgen „Die Zillertaler“ für…

Z3

Interview: Z3Seit Herbst 2008 bereichern „Z3 - Die drei Zillertaler“ die volkstümliche…

Zillertal Power

Interview: Zillertal PowerDaniel Widner und Peter Heim aus Hart, Hubert Wurm aus Bruck am…

Zillertaler Briada

Interview: Zillertaler Briada Einige Jahre zusammen spielen und dann endlich das erste…

Zillertaler Bergzigeuner

Zillertaler Bergzigeuner Interview: Musikalisch keine Neulinge mehr, formierten sich 2012…
 

Marc Pircher im Interview

Die Musik wurde ihm wohl in die Wiege gelegt! Schon von Kindesbeinen an begleitete sie Marc Pircher bis hin zum ersten Live-Fernsehauftritt mit 14 Jahren und dem derzeitigen Höhepunkt seiner Karriereleiter, dem Sieg im Grand Prix der Volksmusik und der Moderation verschiedener Eurovisionssendungen der Volksmusik.

 Marc_Pircher_mit_Instrument.jpg

Was kannst du von den Anfängen deiner Musikerkarriere erzählen?

Mein Papa hat schon die steirische Harmonika gespielt, allerdings nur für den Hausgebrauch. Das hat mich schon als kleiner Bub fasziniert. Mit Freude gab er seine Lieder an mich weiter. Danach meldete er mich bei der Musikschule an. Ich war dort der erste Schüler mit einer „Steirischen Harmonika“. Die ersten Jahre war Neuner Lois mein Lehrer, welcher später mit Lachgas Karriere machte. Danach gab Sepp Gandler sein Können an mich weiter. Bald schon folgten die ersten Auftritte bei Gästeehrungen und Tanzabenden. Als mir das Spielen alleine nicht mehr genügte, begann ich auch zu singen. Schon damals trat ich mit meinem bürgerlichen Namen Marc Pircher auf und habe mir auch bis heute keinen Künstlernamen zugelegt.

 

War für dich schon als Kind klar, dass du eine musikalische Karriere starten wirst?

Nein, eigentlich wollte ich immer Sportler werden. Langlaufen war meine Leidenschaft, doch aus mehreren Gründen blieb mir der Traum von einer Sportlerkarriere verwehrt. Ein Schlüsselerlebnis war mein erster TV-Auftritt nach der Hauptschule und die gleichzeitige Ablehnung einer Aufnahme im Skigymnasium Stams. Dazu sei vermerkt, dass einige Leute aufgenommen wurden, welche ich zuvor bei verschiedenen Rennen in Schach gehalten hatte. Damals habe ich das zwar nicht verstanden, aber heute bin ich froh, dass es so gekommen ist. Zu diesem Zeitpunkt entschied ich mich endgültig für die Musik.

 

Wie bist du zum Moderieren gekommen? Wolltest du das schon immer machen?

Ich habe bei meinen Auftritten die Lieder immer selbst angesagt und ein paar Geschichten bzw. Witze erzählt. Durch einen glücklichen Zufall kam ich zum Fernsehen und moderierte meine erste Sendung auf TW1. Das war sozusagen meine Lernphase. Danach folgte ein Anruf vom ORF und alles nahm seinen Lauf. Ich moderiere jedoch nur in Verbindung mit meiner Musik – das heißt, in jeder Sendung, die ich moderiere, gibt es auch Musik von mir zu hören.

 

Hörst du privat nur Volksmusik, oder gibt es auch andere Künstler bzw. Musikrichtungen, die dich interessieren?

Privat höre ich jegliche Art von Musik. Bon Jovi bzw. Metallica haben mir z.B. immer schon gut gefallen, aber immer nur am Rande. Das Volkstümliche hat mich von jeher am meisten inter-essiert. Ich höre die Musik anderer Gruppen und Interpreten nicht nur, um zu vergleichen, sondern weil sie mir einfach gefällt. Schon als kleiner Bub war ich ein großer Fan der Schürzenjäger und der Zellberg Buam.

 

Gefällt dir der Sommer oder der Winter besser im Zillertal?

Mir gefallen beide sehr gut. Ich bin ziemlich viel unterwegs und sehe deshalb meine Heimat oft mit „touristischen“ Augen – wie schön wir es im Zillertal haben. Gerade heute war ich wieder auf dem Berg, um unser Naturparadies hautnah zu erleben. Ich glaube, wenn man dies nicht jeden Tag vor der Tür hat, weiß man es noch mehr zu schätzen. Um auch Gästen die Schönheit unseres Tales näher zu bringen, arbeite ich mit dem TVB Mayrhofen zusammen. Obwohl ich aus Ried stamme, fanden meine Auftritte schon von jeher größtenteils in Mayrhofen statt. Die Idee dazu hatte damals Hermann Thaler (ehemaliger TVB-Chef). Volksmusik und Tourismus passen für mich sehr gut zusammen, deshalb habe ich mich auch über das Angebot sehr gefreut.

 

Woher nimmst du die Kraft für deine langen Arbeitstage?

Die Kraft hat man nur, wenn man sich immer wieder eine kurze Auszeit nimmt. Das kann ich zum Glück sehr gut. Lieber mache ich öfter kurze Pausen als 14 Tage Urlaub. Ein Tag mit meinem Sohn und der Familie gibt mir sehr viel Kraft.

 

Wie entstehen deine Songs?

Ich schreibe unterwegs, aber auch zuhause. Interessanterweise habe ich in Verbindung mit Stress immer die besten Ideen. Mich in Ruhe hinzusetzen, um einen Song zu kreieren, scheint mir unmöglich.

 

Dein Lieblingsessen?

Wahnsinnig gerne esse ich die Zillertaler Krapfen, wenn sie nach meinem Geschmack zubereitet sind ( á la Mama oder Tante). Natürlich mag ich auch ein Wiener Schnitzel oder Spaghetti.

 

Wein oder Bier?

Weder noch. Ich bin absoluter Antialkoholiker und habe noch nie etwas Alkoholisches getrunken. Meine neue Leidenschaft ist Apfelsaft mit Leitungswasser.

 Marc_Pircher_Festzelt.jpg

Interview | November 2007

 

 

 

Zillertal Harmonie

Zillertal_Harmonie.jpg
Sehnsuchtsvolle Lieder und einfühlsame MelodienHarmonische Klänge mit „Zillertal…

ZPur

ZPur_Musiker.jpg
…die Partyband aus dem Zillertal!4 VOLLBLUTMUSIKANTEN MIT EINEM NEUEN, GEMEINSAMEN…

Freddy Pfister Band

„Am Dancefloor spielns an Boarischen“ heißt das neue Album der Freddy Pfister Band aus…

Die jungen Zillertaler

Die JUZI - Die jungen Zillertaler im Interview Wo sie aufspielen, ist Stimmung angesagt,…

Zillachtol Gsong

Zillachtol_Gsong.jpg
Interview: Zillachtol G'songSeit Jahren haben sich die 59-jährige Maria „Moidi“ Zeller…

Zillertal Pur

Zillertal_Pur.jpg
Zillertal Pur: Musik, gute Laune und pure Lebensfreude "Zillertal Pur" legen sich für…

Stualausmusig

stualausmusig_live.jpg
erdige zünftige Musik ohne Verstärker Der Dialektausdruck „stualaus“ beschreibt einen…

Hubert Klausner

Hubert_Ramona_Klausner.jpg
Musikalisch-mineralische Symbiose Hubert Klausner verbindet seine Hobbys Musik und…

Kasermandl Duo

IMG_1967.JPG
Musikalische Durchstarter auf Erfolgskurs "Kasermandl Duo" begeistert Groß und Klein…

Marc Pircher

Marc_Pircher_mit_Instrument.jpg
Marc Pircher im Interview Die Musik wurde ihm wohl in die Wiege gelegt! Schon von…

Aschenwald

Aschenwald.jpg
Interview mit "Aschenwald" - DIE neue Pop-, Rock-, Partyband Erwin, Maria und Michael…

Schürzenjäger

schuerzenjaeger_2017.jpg
Interview: Schürzenjäger Bandleader Alfred jun. am Schlagzeug, Alfred sen. am Ziacha,…

Haderlumpen

Haderlumpen_live.jpg
Die Zillertaler Haderlumpen Wir besuchten den „Haderlumpen“-Vitus zu Hause bei seiner…

Mario K.

Mario_K.jpg
Mario K. im Interview Mit zarten vier Jahren erlernte Mario Karnahsnigg bereits das…

Trio Alpin

Trio_Alpin.jpg
30 Jahre Trio Alpin Seit drei Jahrzehnten stehen sie mittlerweile gemeinsam auf der Bühne…

Ciela

ciela.jpg
Interview: Zillachtola „dialect music“: 20 Jahre CIELA Mit fetzigen Rhythmen, gewitzten…

Ursprung Buam

Ursprung_Buam_2.jpg
Interview: Die Ursprung Buam Die URSPRUNG BUAM zählen seit ihrer Gründung im Jahre 1993…

Zillertaler Gipfelwind

zillertaler_gipfelwind.jpg
 Zillertaler Gipfelwind im Interview: Sie sorgen für frischen Wind am heimischen…

Zellberg Buam

ZellbergBuam.jpg
25 Jahre Zellberg Buam musikalische Botschafter aus dem Zillertal „Tiroler Buam san…

Die Fetzig´n aus dem Zillertal

fetzigenZillertaler.jpg
Die Fetzig’n ...ihr Name ist Programm! Wo sie spielen, ist die Stimmung fetzig! Die…

Schwendberger Geigenmusig

Schwendberger_Geigenmusig.jpg
Interview: Schwendberger Geigenmusig Bis Mitte des 20. Jahrhunderts war die Geige,…

Tuxer Sänger

Tuxer_Saenger_beim_musizieren.jpg
Die Tuxer Sänger im Interview Sie bringen einen dazu mitzusingen, auch wenn man nicht gut…

Zillertaler Gipfelstürmer

Zillertaler_Gipfelstürmer_Fritz.jpg
Interview: Zillertaler Gipfelstürmer Seit fast dreißig Jahren gibt es die „Zillertaler…

ZZ - Die Zuagroasten Zillertaler

Zuagroasten_Zillertaler_Wasserrad.jpg
ZZ - Die Zuagroasten Zillertaler im Interview Sie sind erst 17 und zwölf Jahre alt und…

Familiendreigesang Kröll

Familien_Dreigesang.jpg
Familiendreigesang Kröll Fast schon zur Rarität geworden sind sie, die echten…

Zillertaler Mander

Zillertaler_Mander.jpg
Die Zillertaler Mander im Interview Beide aus einer musikalischen Familie stammend,…

Willi Kröll & Tiroler Herzensbrecher

Willi_Kroell_Tiroler_Herzensbrecher.jpg
Willi Kröll gemeinsam mit Tiroler Herzensbrechern Man kann es durchaus als das „Comeback…

Original Zillertaler

Original_Zillertaler1.jpg
Interview: 40 Jahre „Original Zillertaler“ Vier Mann, die Spaß und Stimmung garantieren –…

Gerlosbluat

Gerlosbluat.jpg
Gerlosbluat im Interview 2013 war es, als „Gerlosbluat“ das Licht der musikalischen Welt…

hören

Default Image
Zillertaler MusikgruppenTauchen Sie ein in die Welt des musikalischten Tales. Hier…

Zillertaler Alpensound

ZAS - ZILLERTALER ALPENSOUND Den 29-jährigen Marcel Peer und den 30-jährigen Matthias…

Interview: Die jungen Zellberger

Interview: Die jungen Zellberger Erst 33, 35 und 36 Jahre alt, können Josef, Andreas und…

Die Zillertaler

Interview: Die Zillertaler Bereits seit über 40 Jahren sorgen „Die Zillertaler“ für…

Z3

Interview: Z3Seit Herbst 2008 bereichern „Z3 - Die drei Zillertaler“ die volkstümliche…

Zillertal Power

Interview: Zillertal PowerDaniel Widner und Peter Heim aus Hart, Hubert Wurm aus Bruck am…

Zillertaler Briada

Interview: Zillertaler Briada Einige Jahre zusammen spielen und dann endlich das erste…

Zillertaler Bergzigeuner

Zillertaler Bergzigeuner Interview: Musikalisch keine Neulinge mehr, formierten sich 2012…

 

Interview mit "Aschenwald" - DIE neue Pop-, Rock-, Partyband

 

Aschenwald.jpg

Erwin, Maria und Michael 

Seit dem Sommer 2011 bringen sie frischen musikalischen Wind ins Zillertal – „Die jungen Aschenwald“ oder einfach die „Aschenwald“, wie sie sich seit heuer nennen. Leadsängerin Maria (Vocals, Percussion), Mike (Vocals, Drums, Percussion, EBass) und Erwin jun. (Vocals, Piano) geben bekannten Pop- und Rock-Songs ihre spezielle Note und lassen zudem bereits mit Eigenkompositionen aufhorchen.

 

Welche Interpreten covert ihr?

Künstler aus dem Pop- und Rockbereich, die uns gefallen.
z.B. Sting, Phil Collins, Tina Turner, Udo Jürgens, Rainhard Fendrich.

 

Könnt ihr schon mit eigenen Kompositionen aufwarten?

Im Sommer 2012 bei „Wenn die Musi spielt“ präsentierten wir unsere erste Eigenkomposition „Stark wie die Berg“, ein Lied, das wir zusammen mit unserem Milser Produzenten Manuel Stix getextet und komponiert haben. Im heurigen Jänner, beim „Wenn die Musi spielt“-Winter-Open-Air, stellten wir unsere zweite Eigenproduktion, den Song „Bei dir“ vor.

 

Worauf legt ihr den Schwerpunkt bei eurer Musik?

Covertitel geben wir durch unsere „Dreistimmigkeit“ und unser musikalisches Können eine eigene Note.

 

Wo überall seid ihr schon aufgetreten?

Hauptsächlich in Tirol. In Kärnten hatten wir bereits drei Fernsehauftritte – zweimal bei „Wenn die Musi spielt“, einmal in „Treffpunkt Kärnten“ - außerdem wurden wir bei „Radio Kärnten“ gespielt. Mit den „Mayrhofnern“ treten wir (Erwin und Mike) im In- und Ausland auf.

 

„Die Mayrhofner“ und die „Aschenwald“ – da prallen doch Genres aufeinander?

Ja, und es macht beides Spaß. Groß geworden sind wir ja alle drei mit der volkstümlichen Musik unseres Vaters, da verliert man nicht den Bezug dazu. Trotzdem wollten wir noch was anderes – eine Partyband, aber nicht die typischen Après-Ski-Knaller, sondern – aufgrund unserer klassischen Ausbildung– Partymusik auf „etwas gehobenem“ Level.

 

Hattet ihr im Zuge eurer Auftritte einmal ein ganz spezielles Erlebnis?

Am 2. Februar traten wir beim „Seefelder Kristallzauber“ auf. Dabei Profis zu treffen wie Veranstalter Gregor Glanz, oder mit Wolfgang Ambros, Jürgen Drews, Alfons Haider, Ella Endlich, Gary Howard von den Flying Pickets, Dave Kaufmann sowie Grazia & Jay aufzutreten, war schon toll.

 

Worauf seid ihr besonders stolz?

Dass wir noch „frei und selbstständig“ sind, also nirgends unter Vertrag stehen, und es trotzdem schon zweimal in eine Eurovisionssendung geschafft haben.

 

Wollt ihr euch auch beruflich in Zukunft ganz der Musik widmen?

Musik ist sicher ein Teil von unserem Leben und wird uns immer begleiten. Ob wir später große Karriere machen, das steht in den Sternen. Wir (Erwin und Mike) studieren ja noch am Innsbrucker Konservatorium und Maria arbeitet als Kindergärtnerin in Zell. Wohin unser Weg letztendlich führt, muss langsam wachsen und wird sich mit der Zeit sicher herauskristallisieren.

 

Was bedeutet die Musik für euch?

Maria: Musik ist Leben, Lebensfreude und Energie für mich.
Erwin: Eine Möglichkeit, sich künstlerisch auszudrücken.
Mike: Für mich ist die Musik ein Ausgleich – sowohl beim Studium als auch beim gemeinsamen auf der Bühne stehen. Wenn man Leuten eine Freude machen kann, ist das schön – und es tut gut, wenn nach einem Auftritt jemand kommt und sagt „das gefällt mir“.

 

Eure Eltern freuen sich mit euch?

Natürlich, ohne unsere Eltern wären wir nicht das, was wir sind. Unsere Mama managt zu Hause alles und schaut, dass alles läuft und steht außerdem als Babysitterin für ihre Enkelkinder zur Verfügung. Unser Papa ist unser Mentor und hilft uns nach wie vor viel. Wir sind sehr dankbar, dass wir sie haben.

 

 

Kontakt:

Aschenwald
Mike Aschenwald
Jakob Moser Straße 587
6290 Mayrhofen
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
www.diejungenaschenwald.at
www.facebook.com/diejungenaschenwald

 

Interview | Februar 2013

 

Zillertal Harmonie

Zillertal_Harmonie.jpg
Sehnsuchtsvolle Lieder und einfühlsame MelodienHarmonische Klänge mit „Zillertal…

ZPur

ZPur_Musiker.jpg
…die Partyband aus dem Zillertal!4 VOLLBLUTMUSIKANTEN MIT EINEM NEUEN, GEMEINSAMEN…

Freddy Pfister Band

„Am Dancefloor spielns an Boarischen“ heißt das neue Album der Freddy Pfister Band aus…

Die jungen Zillertaler

Die JUZI - Die jungen Zillertaler im Interview Wo sie aufspielen, ist Stimmung angesagt,…

Zillachtol Gsong

Zillachtol_Gsong.jpg
Interview: Zillachtol G'songSeit Jahren haben sich die 59-jährige Maria „Moidi“ Zeller…

Zillertal Pur

Zillertal_Pur.jpg
Zillertal Pur: Musik, gute Laune und pure Lebensfreude "Zillertal Pur" legen sich für…

Stualausmusig

stualausmusig_live.jpg
erdige zünftige Musik ohne Verstärker Der Dialektausdruck „stualaus“ beschreibt einen…

Hubert Klausner

Hubert_Ramona_Klausner.jpg
Musikalisch-mineralische Symbiose Hubert Klausner verbindet seine Hobbys Musik und…

Kasermandl Duo

IMG_1967.JPG
Musikalische Durchstarter auf Erfolgskurs "Kasermandl Duo" begeistert Groß und Klein…

Marc Pircher

Marc_Pircher_mit_Instrument.jpg
Marc Pircher im Interview Die Musik wurde ihm wohl in die Wiege gelegt! Schon von…

Aschenwald

Aschenwald.jpg
Interview mit "Aschenwald" - DIE neue Pop-, Rock-, Partyband Erwin, Maria und Michael…

Schürzenjäger

schuerzenjaeger_2017.jpg
Interview: Schürzenjäger Bandleader Alfred jun. am Schlagzeug, Alfred sen. am Ziacha,…

Haderlumpen

Haderlumpen_live.jpg
Die Zillertaler Haderlumpen Wir besuchten den „Haderlumpen“-Vitus zu Hause bei seiner…

Mario K.

Mario_K.jpg
Mario K. im Interview Mit zarten vier Jahren erlernte Mario Karnahsnigg bereits das…

Trio Alpin

Trio_Alpin.jpg
30 Jahre Trio Alpin Seit drei Jahrzehnten stehen sie mittlerweile gemeinsam auf der Bühne…

Ciela

ciela.jpg
Interview: Zillachtola „dialect music“: 20 Jahre CIELA Mit fetzigen Rhythmen, gewitzten…

Ursprung Buam

Ursprung_Buam_2.jpg
Interview: Die Ursprung Buam Die URSPRUNG BUAM zählen seit ihrer Gründung im Jahre 1993…

Zillertaler Gipfelwind

zillertaler_gipfelwind.jpg
 Zillertaler Gipfelwind im Interview: Sie sorgen für frischen Wind am heimischen…

Zellberg Buam

ZellbergBuam.jpg
25 Jahre Zellberg Buam musikalische Botschafter aus dem Zillertal „Tiroler Buam san…

Die Fetzig´n aus dem Zillertal

fetzigenZillertaler.jpg
Die Fetzig’n ...ihr Name ist Programm! Wo sie spielen, ist die Stimmung fetzig! Die…

Schwendberger Geigenmusig

Schwendberger_Geigenmusig.jpg
Interview: Schwendberger Geigenmusig Bis Mitte des 20. Jahrhunderts war die Geige,…

Tuxer Sänger

Tuxer_Saenger_beim_musizieren.jpg
Die Tuxer Sänger im Interview Sie bringen einen dazu mitzusingen, auch wenn man nicht gut…

Zillertaler Gipfelstürmer

Zillertaler_Gipfelstürmer_Fritz.jpg
Interview: Zillertaler Gipfelstürmer Seit fast dreißig Jahren gibt es die „Zillertaler…

ZZ - Die Zuagroasten Zillertaler

Zuagroasten_Zillertaler_Wasserrad.jpg
ZZ - Die Zuagroasten Zillertaler im Interview Sie sind erst 17 und zwölf Jahre alt und…

Familiendreigesang Kröll

Familien_Dreigesang.jpg
Familiendreigesang Kröll Fast schon zur Rarität geworden sind sie, die echten…

Zillertaler Mander

Zillertaler_Mander.jpg
Die Zillertaler Mander im Interview Beide aus einer musikalischen Familie stammend,…

Willi Kröll & Tiroler Herzensbrecher

Willi_Kroell_Tiroler_Herzensbrecher.jpg
Willi Kröll gemeinsam mit Tiroler Herzensbrechern Man kann es durchaus als das „Comeback…

Original Zillertaler

Original_Zillertaler1.jpg
Interview: 40 Jahre „Original Zillertaler“ Vier Mann, die Spaß und Stimmung garantieren –…

Gerlosbluat

Gerlosbluat.jpg
Gerlosbluat im Interview 2013 war es, als „Gerlosbluat“ das Licht der musikalischen Welt…

hören

Default Image
Zillertaler MusikgruppenTauchen Sie ein in die Welt des musikalischten Tales. Hier…

Zillertaler Alpensound

ZAS - ZILLERTALER ALPENSOUND Den 29-jährigen Marcel Peer und den 30-jährigen Matthias…

Interview: Die jungen Zellberger

Interview: Die jungen Zellberger Erst 33, 35 und 36 Jahre alt, können Josef, Andreas und…

Die Zillertaler

Interview: Die Zillertaler Bereits seit über 40 Jahren sorgen „Die Zillertaler“ für…

Z3

Interview: Z3Seit Herbst 2008 bereichern „Z3 - Die drei Zillertaler“ die volkstümliche…

Zillertal Power

Interview: Zillertal PowerDaniel Widner und Peter Heim aus Hart, Hubert Wurm aus Bruck am…

Zillertaler Briada

Interview: Zillertaler Briada Einige Jahre zusammen spielen und dann endlich das erste…

Zillertaler Bergzigeuner

Zillertaler Bergzigeuner Interview: Musikalisch keine Neulinge mehr, formierten sich 2012…

Interview: Schürzenjäger



Bandleader Alfred jun. am Schlagzeug, Alfred sen. am Ziacha, Sänger Stevy, Bassist Andy Marberger, E-Gitarrist Dennis Tschoeke sowie Christof von Haniel am Keyboard sind die Jungs, die die AlpenRock-Legende „Schürzenjäger“ am Leben erhalten. Mit ihrem Schlachtruf „Hey Mann!“ geben sie live alles und den zahlreichen Fans Lebensgefühl und Sound der Schürzenjäger-Epoche zurück.
Alf/Alfred jun. Eberharter sprach mit „Zillertal.net“.

schuerzenjaeger_2017.jpg



„Es ist wieder Schürzenjägerzeit“ ist seit 2012 euer Leitmotiv, das zugleich euren Neubeginn symbolisiert. Wie hat sich diese Zeit seither musikalisch entwickelt?
Als „Hey Mann! Band“ waren wir musikalisch weitgehend volkstümlich ausgerichtet. Da unser Herz aber sehr für Rock ‚n‘ Roll schlägt, involvierten wir diese Musikrichtung immer mehr. Es war ein langer Findungsprozess, ein Suchen nach einem Weg, Tradition mit Moderne zu verbinden. Nun haben wir eine gute Mischung gefunden, befinden uns kompositorisch im richtigen Gefilde. Unser Faible für „New Country Music“ spiegelt sich gleichfalls in unseren Songs wider.

„Nur keine Langeweile“ ist demnach euer Motto?
Auf alle Fälle. Wir testen aus, gehen über Grenzen. Wichtig ist, dass uns gefällt, was wir machen.

Bei euren Auftritten erklingen nach wie vor unvergessene Schürzenjäger-Titel wie „Sierra Madre“ und „Treff‘ ma uns in der Mitt‘n“. Identifiziert ihr euch trotz neuer musikalischer Ausrichtung noch damit?
Ein gewisser Anteil an Schürzenjäger-Songs ist stets dabei. Die Lieder sind gut, gehören einfach dazu. Die Fans wollen sie hören und wir spielen sie gerne.

schuerzenjaeger_open_air_finkenberg.jpg


Jährliches Konzert-Highlight ist nach wie vor das Open-Air in Finkenberg. Trotz Gewohnheit immer wieder auch für euch als Musiker ein besonderes Erlebnis?
Das Open-Air-Konzert ist natürlich das Jahreshighlight. Auch, weil ich in die Organisation involviert bin und das Entstehen miterlebe. Viele wissen oft gar nicht, was da alles dahintersteckt. Kaum ist ein Konzert vorbei, beginnen schon die Vorbereitungen für das nächste. Aber ein Konzert mit solch prächtiger Kulisse ist ein Erlebnis für jeden. Daher ist der Aufwand gerechtfertigt.

Nach einem schwungvollen musikalischen Auftakt musste euer heuriges Open-Air wegen Unwetter abgebrochen werden. Leider noch vorm Hauptact, also eurem großen Auftritt. Dabei gab es eine neue Bühne?
Ja, wir präsentierten erstmals eine Bühne mit einer vier mal zehn Meter großen LED-Wand. 100 moving lights standen für spezielle Lichteffekte bereit, 50 Lautsprecher waren auf dem Gelände verteilt.

Wann gibt‘s ein neues Schürzenjäger-Album?
Unsere Single „Für immer“ ist vor Kurzem herausgekommen und wurde im Rundfunk präsentiert. Im Herbst kommt ein Album mit 15 Songs heraus.

Auf was dürfen die Fans sich da freuen?
Auf eine Überraschung, etwas ganz Neues, noch nie Dagewesenes. Mehr wird noch nicht verraten. Wir haben drei Jahre daran gearbeitet, da stecken die „Schürzenjäger 2017“ drin. Wir präsentieren damit unseren neuen, musikalischen Weg.

Wo wurde das Album aufgenommen?
Wir arbeiten viel mit Produzenten Henning Gerke zusammen. Einen Teil der Songs fürs neue Album haben wir in unserem Tonstudio in Finkenberg aufgenommen, den anderen Teil bei Henning in Hagen/Dortmund. Eingespielt wurde alles live.

Produziert ihr in eurem Tonstudio noch andere Musiker?
Wir sind sehr offen für junge Talente. Aktuell arbeite ich mit einem jungen Musiker aus dem Pinzgau. Es macht sehr viel Spaß, sein Potenzial zu entdecken und zu fördern.

Was glaubt ihr, lieben die Fans so an „ihren“ Schürzenjägern?
Ich glaube, das hat sehr viel mit Fannähe zu tun. Wir nehmen uns nach jedem Konzert Zeit für unsere Fans. Wir reden mit ihnen, geben Autogramme, sind für sie da, jeder ist willkommen. Fans sind das Wichtigste für uns, sie unterstützen uns und es entwickeln sich sogar Freundschaften.

Nach dem vorjährigen Erfolg, findet im Hotel/Gasthof Perauer in Mayrhofen von 7. bis 10. Dezember wieder ein Fantreffen statt. Was erwartet eure Fans dort?
Auf jeden Fall ein schönes Rahmenprogramm. Am Begrüßungsabend musizieren wir gemeinsam mit Christoph und Florian Föttinger, den „ZZ - Die Zuagroasten Zillertaler“. Am Freitag führt uns Christian Kröll durch die ErlebnisSennerei Zillertal und den Schaubauernhof. Abends spielen wir beim Perauer unplugged. Die Besichtigung der Ausstellung meines Vaters beim Minigolfplatz im Rahmen des Mayrhofener Advents, steht am Samstagnachmittag an. Nach dem Abendessen gibt‘s ein Livekonzert im „Brück‘n Stadl“.

schuerzenjaeger.jpg

Ihr hattet sicher schon viele schöne Erlebnisse?
Nur schöne (lacht). 2012 z. B. erlebten wir eine außergewöhnliche Brasilienreise. Wir gaben drei große Konzerte und waren überrascht, dass an die 5000 Leute gekommen waren. Viele junge Leute, teilweise Nachkommen der Donauschwaben. Noch überraschender war, dass alle unsere Lieder mitsingen konnten, dass wir so bekannt waren. In Ungarn hatten wir ein ähnliches Erlebnis, auch dort sind die Schürzenjäger ein Thema. Wahnsinn, dass es so viele Menschen gibt, die wir mit unserer Musik begeistern können. Im Herbst geht‘s abermals nach Ungarn und wir planen eine weitere Tournee durch Brasilien, um dort ebenfalls unser neues Album vorzustellen.



Interview: August 2017

Kontakt:
Schürzenjäger
www.handwerker-promotion.de 
www.schuerzenjaeger.com

Zillertal Harmonie

Zillertal_Harmonie.jpg
Sehnsuchtsvolle Lieder und einfühlsame MelodienHarmonische Klänge mit „Zillertal…

ZPur

ZPur_Musiker.jpg
…die Partyband aus dem Zillertal!4 VOLLBLUTMUSIKANTEN MIT EINEM NEUEN, GEMEINSAMEN…

Freddy Pfister Band

„Am Dancefloor spielns an Boarischen“ heißt das neue Album der Freddy Pfister Band aus…

Die jungen Zillertaler

Die JUZI - Die jungen Zillertaler im Interview Wo sie aufspielen, ist Stimmung angesagt,…

Zillachtol Gsong

Zillachtol_Gsong.jpg
Interview: Zillachtol G'songSeit Jahren haben sich die 59-jährige Maria „Moidi“ Zeller…

Zillertal Pur

Zillertal_Pur.jpg
Zillertal Pur: Musik, gute Laune und pure Lebensfreude "Zillertal Pur" legen sich für…

Stualausmusig

stualausmusig_live.jpg
erdige zünftige Musik ohne Verstärker Der Dialektausdruck „stualaus“ beschreibt einen…

Hubert Klausner

Hubert_Ramona_Klausner.jpg
Musikalisch-mineralische Symbiose Hubert Klausner verbindet seine Hobbys Musik und…

Kasermandl Duo

IMG_1967.JPG
Musikalische Durchstarter auf Erfolgskurs "Kasermandl Duo" begeistert Groß und Klein…

Marc Pircher

Marc_Pircher_mit_Instrument.jpg
Marc Pircher im Interview Die Musik wurde ihm wohl in die Wiege gelegt! Schon von…

Aschenwald

Aschenwald.jpg
Interview mit "Aschenwald" - DIE neue Pop-, Rock-, Partyband Erwin, Maria und Michael…

Schürzenjäger

schuerzenjaeger_2017.jpg
Interview: Schürzenjäger Bandleader Alfred jun. am Schlagzeug, Alfred sen. am Ziacha,…

Haderlumpen

Haderlumpen_live.jpg
Die Zillertaler Haderlumpen Wir besuchten den „Haderlumpen“-Vitus zu Hause bei seiner…

Mario K.

Mario_K.jpg
Mario K. im Interview Mit zarten vier Jahren erlernte Mario Karnahsnigg bereits das…

Trio Alpin

Trio_Alpin.jpg
30 Jahre Trio Alpin Seit drei Jahrzehnten stehen sie mittlerweile gemeinsam auf der Bühne…

Ciela

ciela.jpg
Interview: Zillachtola „dialect music“: 20 Jahre CIELA Mit fetzigen Rhythmen, gewitzten…

Ursprung Buam

Ursprung_Buam_2.jpg
Interview: Die Ursprung Buam Die URSPRUNG BUAM zählen seit ihrer Gründung im Jahre 1993…

Zillertaler Gipfelwind

zillertaler_gipfelwind.jpg
 Zillertaler Gipfelwind im Interview: Sie sorgen für frischen Wind am heimischen…

Zellberg Buam

ZellbergBuam.jpg
25 Jahre Zellberg Buam musikalische Botschafter aus dem Zillertal „Tiroler Buam san…

Die Fetzig´n aus dem Zillertal

fetzigenZillertaler.jpg
Die Fetzig’n ...ihr Name ist Programm! Wo sie spielen, ist die Stimmung fetzig! Die…

Schwendberger Geigenmusig

Schwendberger_Geigenmusig.jpg
Interview: Schwendberger Geigenmusig Bis Mitte des 20. Jahrhunderts war die Geige,…

Tuxer Sänger

Tuxer_Saenger_beim_musizieren.jpg
Die Tuxer Sänger im Interview Sie bringen einen dazu mitzusingen, auch wenn man nicht gut…

Zillertaler Gipfelstürmer

Zillertaler_Gipfelstürmer_Fritz.jpg
Interview: Zillertaler Gipfelstürmer Seit fast dreißig Jahren gibt es die „Zillertaler…

ZZ - Die Zuagroasten Zillertaler

Zuagroasten_Zillertaler_Wasserrad.jpg
ZZ - Die Zuagroasten Zillertaler im Interview Sie sind erst 17 und zwölf Jahre alt und…

Familiendreigesang Kröll

Familien_Dreigesang.jpg
Familiendreigesang Kröll Fast schon zur Rarität geworden sind sie, die echten…

Zillertaler Mander

Zillertaler_Mander.jpg
Die Zillertaler Mander im Interview Beide aus einer musikalischen Familie stammend,…

Willi Kröll & Tiroler Herzensbrecher

Willi_Kroell_Tiroler_Herzensbrecher.jpg
Willi Kröll gemeinsam mit Tiroler Herzensbrechern Man kann es durchaus als das „Comeback…

Original Zillertaler

Original_Zillertaler1.jpg
Interview: 40 Jahre „Original Zillertaler“ Vier Mann, die Spaß und Stimmung garantieren –…

Gerlosbluat

Gerlosbluat.jpg
Gerlosbluat im Interview 2013 war es, als „Gerlosbluat“ das Licht der musikalischen Welt…

hören

Default Image
Zillertaler MusikgruppenTauchen Sie ein in die Welt des musikalischten Tales. Hier…

Zillertaler Alpensound

ZAS - ZILLERTALER ALPENSOUND Den 29-jährigen Marcel Peer und den 30-jährigen Matthias…

Interview: Die jungen Zellberger

Interview: Die jungen Zellberger Erst 33, 35 und 36 Jahre alt, können Josef, Andreas und…

Die Zillertaler

Interview: Die Zillertaler Bereits seit über 40 Jahren sorgen „Die Zillertaler“ für…

Z3

Interview: Z3Seit Herbst 2008 bereichern „Z3 - Die drei Zillertaler“ die volkstümliche…

Zillertal Power

Interview: Zillertal PowerDaniel Widner und Peter Heim aus Hart, Hubert Wurm aus Bruck am…

Zillertaler Briada

Interview: Zillertaler Briada Einige Jahre zusammen spielen und dann endlich das erste…

Zillertaler Bergzigeuner

Zillertaler Bergzigeuner Interview: Musikalisch keine Neulinge mehr, formierten sich 2012…

 

Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok