Redaktion
Autor: Redaktion

Natur Eis Palast am Hintertuxer Gletscher


Kühle Naturschönheit tief im Erdinneren

Ein weltweit einzigartiges Naturjuwel befindet sich am Hintertuxer Gletscher – der "Natur Eis Palast". Rund 25 Meter unter der Skipiste liegt sie, die wunderbare eisige Welt – eine begehbare Gletscherspalte mit funkelnden Eiskristallen, magischen Eisstalaktiten, gefrorenen Wasserfällen und einem Gletschersee. 

IMG 4689Ein sicherer Weg führt vom Aussichtsplateau an der "Gefrorenen Wand" (3.250 m) bis vor die Tore des "Natur Eis Palasts". Hinein führt ein Pfad per Handlauf, erste Station ist die in mystisches Gletscherblau gehüllte und mit einem Farbenspiel aufwartende Eingangshalle. Funkelnde Eiskristalle in allen Formen und Größen beherbergt die Kristallkammer, die sich aufgrund der Temperaturunterschiede und Feuchtigkeitszufuhr ständig verändert. Eine weitere Besonderheit der Kristallkammer ist der Boden, ein gefrorener Gletschersee. Über diesen geht's zur blauen Kammer sowie zur Eiskapelle, die rot erleuchtet ist. Den Höhepunkt bildet der eigentliche "Eispalast", der mit einer Höhe von 15 Metern sowie lupenreinen Eisbildungen beeindruckt.

 

Den Eispalast erkunden

IMG 5008Im "Natur Eis Palast" herrscht eine konstante Temperatur von 0°C, warme Kleidung und festes Schuhwerk (auch Skischuhe sind möglich) sind also Voraussetzung für einen Besuch im Eis. Geöffnet ist ganzjährig, die Eishöhle bei jeder Witterung begehbar, Ausgangspunkt ist der "Natur Eis Palast"-Container an der Bergstation Gletscherbus 3, von dort sind es nur ein paar Minuten bis zum Eingang der Eishöhle. Den Besuchern stehen unterschiedliche Touren mit erfahrenen Guides zur Auswahl: Der Standard-Rundgang mit einer Dauer von 45 bis 60 Minuten, der die schönsten Attraktionen im Gletscherinneren zeigt; die ca. zweistündige wissenschaftliche Abenteuerführung, eine ausführliche Expedition durch den gesamten "Natur Eis Palast" mit Entdecker Roman Erler; eigene Kinderführungen. 30-minütige Schnuppertouren werden im Juli und August täglich um 15.15 Uhr angeboten.

IMG 5008Die VIP-Tour inkl. Bootsfahrt dauert rund eine Stunde und wird täglich um 10.30, 11.30, 12.30, 13.30 und 14.30 Uhr durchgeführt. Auf der zweistündigen Fototour geht's zur Fotosession in die neuentdeckte Gletscher-Kathedrale. Beim "Stand Up Paddling" wird tief im Bauche des Gletschers der Eissee erkundet. Wer das ganz Außergewöhnliche erleben will, versucht sich beim Eisschwimmen im Gletschersee, der ebenso als offizielles Trainingsgebiet für die weltbesten Eisschwimmer dient.

Weitere Informationen zu den verschiedenen Touren gibt's auf: www.natursport.at sowie unter Tel.: +43 (0)5287/87287 oder +43 676/(0)3070000, Voranmeldung für Kinderführungen und Sondertouren: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Quellen:

http://www.natursport.at/

Jöchlhaus

Das Jöchlhaus in Madzeit - Tux Historische Wurzeln spüren im "Jöchlhaus" Über 600 Jahre zählt das "Alte Jöchlhaus" und somit zu den ältesten Bauernhäusern in Nordtirol. Es ist bis in die heutige Zeit durchgehend bewohnt gewesen, wodurch es über die…

Zillertalbahn

Die Zillertalbahn ist immer eine Reise wert Original, Attraktion, Notwendigkeit Auf einer 32 Kilometer langen Strecke und über 35 Brücken führt sie durchs "aktivste Tal der Welt" – die Zillertalbahn. Und dies treu seit über 100 Jahren. 1863 war's, als noch…

Strasserhäusl

Das Strasserhäusl in Laimach im Zillertal Ein nostalgisches Kleinod mit historischem Flair Einst beherbergte das "Strasserhäusl" die "Geschwister Strasser aus dem Zillerthale" "Hier lebten die Strasser Kinder, welche im Jahre 1832 das Lied 'Stille Nacht,…

Regionalmuseum Zell am Ziller

Museum in Zell Den Hauch der Zeit spüren Wohl einzigartig im ganzen Tal ist es gewesen, als 1991 der, wie ein Firstbaum belegt, 1713 in Schwendau erbaute Hof "Entoal" abgetragen und - mit der Sicherung einer gleichermaßen jahrhundertealten und kulturell…

Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen

Natur pur erleben im Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen Naturjuwel, Ausgleichs- und Ruhezone Ein "Naturpark im Hochgebirge" erstreckt sich vom rund 1000 m hoch gelegenen Bergsteigerdorf Ginzling-Dornauberg bis auf 3509 Höhenmeter am Hochfeiler. Ein…

Mehlerhaus

Mehlerhaus Tux Madzeit Wo die Zeit anschaulich erlebt werden kann Es gibt sie noch, Plätze und Häuser, wo der Zeitgeist vieler Jahrhunderte wach ist. Im Mehlerhaus und im Jöchlhaus scheint's, als wäre die Zeit stehengeblieben. Dabei sind die beiden…

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.