Redaktion
Autor: Redaktion

Das Jöchlhaus in Madzeit - Tux


Historische Wurzeln spüren im "Jöchlhaus"

Über 600 Jahre zählt das "Alte Jöchlhaus" und somit zu den ältesten Bauernhäusern in Nordtirol. Es ist bis in die heutige Zeit durchgehend bewohnt gewesen, wodurch es über die Jahrhunderte lebendig geblieben ist und seine einmalige Atmosphäre bewahrt hat.

Die Geschichte der Alpen, Kunst und Kultur begegnen sich im "Alten Jöchlhaus". Im urigen "Zirbennest" unter dem Schindeldach veranstaltet der Verein "Das Alte Haus" Ausstellungen, Vorträge und Workshops.

joechlhaus

Eine zauberhauft-mystische Welt

Die Ausstellung "Die Kristalle der Steinzeitjäger" zeigt einige der schönsten erst im Jahr 2000 am 2800 Meter hoch gelegenen Riepenkar entdeckten Artefakte und versetzt damit die Besucher zurück in die Zeit, als es in den Alpen noch kein sesshaftes Leben gegeben hat, in die mythische Vorzeit vor 11.000 Jahren - in die Mittelsteinzeit. Zudem beherbergt das "Alte Haus" eine Galerie, deren Bilder den Zauber der Berge auf Leinwand bannen – sei's mit der Kamera oder mit Farbe und Pinsel. Zu sehen gibt's märchenhafte Landschaften, mystische Sagengestalten, bunte Almwiesen sowie kristallklare Alpenseen und -bäche.

Märchenhafte Alpenreisen

Eine fantastische Reise zu den Wurzeln der ältesten Alpensagen kann mit Jutta Fankhausers Buch "Kristallfunkeln – Als der Wilde Alber erwachte" begangen und miterlebt werden, wie Arneor, der Magier, aus dem Reich der Saligen aufbricht und sich auf die Suche nach dem mystischen Bergkristall vom Olperer begibt. Illustriert ist das Buch mit Fotografien von J. P. Fankhauser und Gemälden von Kari. Die beiden Illustratoren bebilderten ebenfalls bereits Jutta Fankhausers erste Publikation aus dem "Alten Haus", den Band "Einhundertelf Zillertaler Krapfen – Eine sagenhafte Alpenreise", der hineinführt in die Sagen- und Mythenwelt der Alpen. So steht – dem Volksglauben nach – in den winterlichen Rauhnächten das Geisterreich offen, und die "Wilde Jagd" zieht über Berg und Tal. Von einem Mitglied dieses Geisterzugs handelt die Geschichte, nämlich vom "kleinen, struppigen Teufel", der in der letzten Rauhnacht die Rückkehr ins Geisterreich verpasst, weil er dem Duft von "Zillertaler Krapfen" nicht widerstehen kann. Nun muss er ein Jahr in den Alpen verbringen, wobei er uralten Sagengestalten begegnet, den Zauber des Almsommers erlebt und immer wieder den Verlockungen der traditionellen Alpenküche erliegt. Eine Geschichte für Groß und Klein, für alle, die die Alpen lieben und ein Stück von ihrer Magie mit nach Hause nehmen möchten.

Hinein ins "Alte Jöchlhaus"

Geöffnet ab Juli immer mittwochs 15.00 Uhr und donnerstags 10.30 Uhr. Wunschtermine: 05287/87668, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, eine Führung dauert ca. eine Stunde. Gruppen ab zehn Personen auf Anfrage. Ein Besuch in der Galerie ist jederzeit möglich (bitte klopfen oder am besten vorher anrufen).

Zudem gibt‘s jeden Donnerstag, 16.30 Uhr, die beliebte Sagenstunde „Mythen der Alpen“ in der urigen Küche, im Mai und Juni gibt es die Sagenstunde auf Anfrage ab vier Personen.

Quellen:

http://dasaltehaus.at/

Heimatmuseum Fügen

Heimatmuseum in der Widumspfiste in Fügen In dem vom Heimat- und Museumsverein geführten Museum in der Widumspfiste wird als Schwerpunkt die Geschichte der Zillertaler Sängerfamilien und die damit verbundene Verbreitung des Liedes "Stille Nacht" in die ganze…

Zillertalbahn

Die Zillertalbahn ist immer eine Reise wert Original, Attraktion, Notwendigkeit Auf einer 32 Kilometer langen Strecke und über 35 Brücken führt sie durchs "aktivste Tal der Welt" – die Zillertalbahn. Und dies treu seit über 100 Jahren. 1863 war's, als noch…

Strasserhäusl

Das Strasserhäusl in Laimach im Zillertal Ein nostalgisches Kleinod mit historischem Flair Einst beherbergte das "Strasserhäusl" die "Geschwister Strasser aus dem Zillerthale" "Hier lebten die Strasser Kinder, welche im Jahre 1832 das Lied 'Stille Nacht,…

Regionalmuseum Zell am Ziller

Museum in Zell Den Hauch der Zeit spüren Wohl einzigartig im ganzen Tal ist es gewesen, als 1991 der, wie ein Firstbaum belegt, 1713 in Schwendau erbaute Hof "Entoal" abgetragen und - mit der Sicherung einer gleichermaßen jahrhundertealten und kulturell…

Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen

Natur pur erleben im Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen Naturjuwel, Ausgleichs- und Ruhezone Ein "Naturpark im Hochgebirge" erstreckt sich vom rund 1000 m hoch gelegenen Bergsteigerdorf Ginzling - Dornauberg bis auf 3509 Höhenmeter am Hochfeiler. Ein…

Natur Eis Palast

Natur Eis Palast am Hintertuxer Gletscher Kühle Naturschönheit tief im Erdinneren Ein weltweit einzigartiges Naturjuwel befindet sich am Hintertuxer Gletscher – der "Natur Eis Palast". Rund 25 Meter unter der Skipiste liegt sie, die wunderbare eisige Welt –…

Mehlerhaus

Mehlerhaus Tux Madzeit Wo die Zeit anschaulich erlebt werden kann Es gibt sie noch, Plätze und Häuser, wo der Zeitgeist vieler Jahrhunderte wach ist. Im Mehlerhaus und im Jöchlhaus scheint's, als wäre die Zeit stehengeblieben. Dabei sind die beiden…

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.