hoellensteinhuette

Redaktion
Autor: Redaktion

Interview: Kalli & Friends (Nov. 2020)

Alfred Geisler, Andreas Kupfner und Alexander Reichinger ließen sich durch die CoronaSanktionen nicht unterkriegen. Im Gegenteil – sie bündelten ihre musikalischen Erfahrungen und gründeten das Trio „Kalli & Friends“. Alfred erzählt über die Motivation der „drei lässigen, lustigen Typen“.

kalli friends band



Wie und warum ist es zu dieser Entscheidung gekommen?
Da muss man einige Jahre zurückgehen. Ich war ca. zehn Jahre Mitglied bei den „Bergcasanovas“ aus dem Zillertal. Ich hörte damals mit Musik auf, weil mir der Aufwand, um so eine Band professionell zu betreiben, einfach zu groß war. Durch den Druck, den du als professionelle Band hast, ging bei mir die Freude, Musik zu machen, verloren. Mit „Gaudi“ Musik zu machen war einfach verloren gegangen, und deshalb hörte ich bei den „Bergcasanovas“ auf. Ich war danach so leer, dass ich einige Jahre kein Instrument mehr in die Hand nahm! Vor ein, zwei Jahren jedoch kam die Freude, Musik zu machen, zurück. Von den vielen Menschen, die ich als Touristiker kenne, wurde ich des Öfteren gefragt, ob ich nicht mit dem einen oder anderen Musikkollegen auf einer kleinen Feier aufspielen könnte.

Alfred Geisler kalli friends

Somit kam es zu einer „anderen Art und Weise“ Musik zu machen?
Ja, es kam immer wieder vor, dass wir auch für kleinere Hochzeiten oder Feiern Anfragen erhielten. Dafür waren wir als volkstümliche Unplugged-Band ideal, doch das Repertoire war für einen ganzen Abend zu klein. Bei Hochzeiten ist das Publikum bunt gemischt, und es soll natürlich für jeden etwas dabei sein – Austropop, aktuelle Hits, Schlager usw. Dann hast du als Band zwei Möglichkeiten – entweder du holst dir einen Computer, um „Playbacks“ einzuspielen, oder du benötigt eine fünf bis sechs Mann starke Live-Band, um diese Musik darzubieten. Das wollte ich nicht, deshalb suchte ich mir zwei Jungs, mit denen ich sowohl Volksmusik als auch andere Genres musikalisch „unplugged“ abdecken konnte. Mit Andi und Alexander fand ich zwei ideale Kollegen.

Alex Reichinger kalli friends

Was ist die Idee dahinter? Was war euer Antrieb?
Die Idee war, mit dem kleinstmöglichen Aufwand das Bestmögliche herauszuholen. Mit Alexander, der für seine großartige Stimme schon längst in der Musikbranche bekannt ist, sowie Andreas, dem die Musik ebenfalls in die Wiege gelegt worden war, hatte ich zwei großartige Musiker für dieses Projekt gefunden. Nach der ersten gemeinsamen Probe wussten wir, das passt nicht nur musikalisch, sondern wir sind auch von den Typen her auf der gleichen Welle!

Wie kam es zu dem Namen?
Wir spielten heuer im CoronaSommer auf vielen kleineren Feiern sowie Partys. Immer öfter wurden wir gefragt, wie wir denn heißen - bisher war das für uns überhaupt nicht wichtig. Doch es war klar – das Kind benötigt jetzt einen Namen! Vom Edelweiß- und Enzian-Trio wollten wir generell nichts wissen, außerdem passt so ein typisch volkstümlicher Bandname nicht zu diesem Projekt. Ein ganz enger Freundeskreis aus Kindheitstagen sagte „Kalle“ zu mir. Dies war mir sozusagen von meinem Vater (alias Karl) weitervererbt worden. Andis zweijähriger Sohn ist ein großer Fan von mir und sagt immer „Kalli“ zu mir – so kam es dann halt, dass wir uns auf „Kalli & Friends“ einigten. Da Andi und Alex ja noch in anderen Bands Musik machen, kann es sein, dass ich mal sozusagen einen anderen „Friend“ zu einem Auftritt mitbringe. Deshalb war es wichtig, dass wir uns auf einen Bandnamen einigten, mit dem die Band flexibel bleibt.

Andreas Kupfner kalli friends


Welche musikalischen Qualitäten bringt jeder von euch mit?
Jeder Einzelne von uns ist in einem gewissen Bereich wichtig für „Kalli & Friends“. Alex begeistert sicherlich neben seiner instrumentalen Vielfalt mit seiner wunderbaren Lead-Stimme. Nicht umsonst krönte er sich mit seinem Soloprojekt „Alexander Reichinger“ vor zwei Jahren beim ZDF-Fernsehgarten zum „Sommerhitkönig 2019“! Andi und ich runden das Ganze sowohl instrumental als auch gesanglich ab. Wir drei können uns die Instrumente gegenseitig per Zufallsprinzip reichen. Das macht uns extrem flexibel, was heutzutage einfach gewünscht wird.

Was habt ihr alles geplant, in welche Genre-Richtung soll es gehen?
Wir sind da extrem flexibel – das ist ja genau das, was uns
ausmacht. Bei den meisten Auftritten, die wir haben, gehen wir von Tisch zu Tisch. Das heißt, du spielst bei einem Tisch mit älteren Personen und am nächsten sitzen junge Gäste. Deshalb kann es durchaus sein, dass wir eine alte Volksweise mit einem schönen Jodler darbieten und beim nächsten Tisch einen Titel von Seiler und Speer spielen.

Ihr spielt meistens unplugged?
Ja, genau. Meistens benötigen wir keinen großen Aufwand. Wir ziehen so durchs Lokal, wo wir gerade spielen, und sind sozusagen fast ein Teil vom Publikum. Für den zweiten Teil, speziell wenn es ein wenig größere Veranstaltungen sind, haben wir zudem ein kleines Sound System, wo wir aber nur unseren Unplugged-Sound von der Lautstärke her unterstützen.

Gibt es einen Vorteil, wenn alles ein wenig „reduzierter“ stattfinden muss?
Ja, es ist einfach anders! Wobei,was ist momentan schon normal? Nein, Scherz beiseite. Als junger Musiker träumt man immer von der großen Bühne, vom Open Air oder Konzert mit vielen Tausenden Fans. Uns reicht es aber mittlerweile, wenn wir spüren, dass unsere Musik die Menschen berührt. Ob das bei einem Auftritt mit vielen oder wenigen Gästen stattfindet, ist für uns sekundär. Die Nähe zum Publikum hat seinen eigenen Charme. Und wenn es sich manchmal bei unserem Publikum um bekannte Persönlichkeiten handelt, ist es in dieser Atmosphäre Musik zu machen ebenfalls etwas ganz Besonderes. Gemeinsam mit David Alaba und einigen seiner Fußballkollegen „I am from Austria“ zu singen oder mit Andreas Gabalier seine eigene Nummer im kleinen Rahmen zum Besten zu geben, kommt immer wieder mal vor und ist eine sehr coole Erfahrung.

kalli friends band



Wann und wo gibt‘s euch zu sehen und zu hören?
Durch Corona kann momentan meist nur sehr kurzfristig geplant werden. Am besten ist es, unsere sozialen Kanäle wie Facebook und Instagram zu verfolgen.

kalli friends logo


Kontakt:

Kalli & Friends
Alfred Geisler
0664/4139038 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.fb.com/kalliandfriends
Instagram: kalli_friends


 



ummerlander dengg

Die Ummerlander

„Ummerland“ ist der Hofname und das Geburtshaus unseres Vaters Josef Dengg. Der Erbhof wird in 11. Generation von meinem Cousin Hannes und seiner Frau Franziska am Fuße vom Schwendberg...
Soundreiv band

SoundREIV

Ein Wortspiel, über das wir gerne diskutieren. Unser Name sollte jedenfalls nichts Konventionelles wie Buam, Original, Quartett oder Ähnliches beinhalten...
Stummer Spitzbuam zillertal

Stummer Spitzbuam

Sieben junge Mander, acht Instrumente, jede Menge Sprüche auf den Lippen und für jeden Scherz zu haben – das sind die „Stummer Spitzbuam“...

Grenzgängersound

Werner Brugger spielt sämtliche Harmonikas, inklusive der Mundharmonika, und ist auf dem Keyboard versiert, Hans Stockmeiers Stärken sind Schlagwerk und Schlagzeug. Auf sämtlichen...
E54I4970

Höllawind

Wenn sich die vier Jungs von "Zillertal Wind" - Andreas Eberharter, Thomas Zisterer, Michael Rieder und Lukas Mitterer - sowie ein "alter Hase" der Musikbranche, nämlich Herbert Kröll...
E54I1179

Die Mayrhofner

Er ist ein wahres „Zillertaler Urgestein“ – der Musiker, Komponist und Texter Erwin Aschenwald sen. Seit 45 Jahren steht er auf der Bühne und hat sich vom ersten Schul-Harmonikaunterricht...
zillertal schmiss

Zillertal Schmiss

Sie machen ihrem Namen alle Ehre, denn schmissig ist ihre Musik allemal. Alte Zillertaler Lieder und urige Rhythmen prägen das Repertoire von „Zillertal Schmiss“. Der Mayrhofener...
Zillertaler Berggranaten Gruppenbild

Zillertaler Berggranaten

"A bissal Musig mach'n und a bissal Gaudi hob'n", lautet das Credo der "Zillertaler Berggranaten" und – sie haben einen Traum, nämlich den der Volksmusik. Und diesen...
Zillertal_Harmonie.jpg

Zillertal Harmonie

„Für uns ist die Musik eine der schönsten Sache der Welt, und wir machen sie, um anderen Menschen und natürlich uns selbst eine Freude zu bereiten“, so der Tenor des...
ZPur_Musiker.jpg

ZPur

Musik aus dem Zillertal, die nicht nur Volksmusikfans begeistern wird. Ein breites Repertoire beginnend bei der typischen Zillertaler Volksmusik, über Schlager und moderner Tanzmusik...
Freddy Pfister Band

Freddy Pfister Band

„Am Dancefloor spielns an Boarischen“ heißt das neue Album der Freddy Pfister Band aus dem Zillertal, die am 1. April pressfrisch auf den Markt kam. Und sie ist wahrlich kein Scherz, ihre fünfte CD, ganz...
Jungen Zillertaler2

Die jungen Zillertaler

Die JUZI - Die jungen Zillertaler im Interview Wo sie aufspielen, ist Stimmung angesagt, denn die JUZI lassen‘s mit einem Partyhit nach dem anderen stets so richtig krachen. Das Trio hat...

Zillertal Wind

Zillertal Wind beenden ihre gemeinsame Karriere, ab 2020 heißt die neue Formation Höllawind!
Zillachtol_Gsong.jpg

Zillachtol Gsong

Seit Jahren haben sich die 59-jährige Maria „Moidi“ Zeller aus Fügen, die 55-jährige Theresia „Thres“ Rieder aus Uderns und die 35-jährige Kathrin Kopp vom Stummerberg ganz den...
Zim_Martin.jpg

ZiM Martin

Die Musik ist wie eine Droge", sagt Martin Kupfner, und er muss es wissen. Seit 35 Jahren kann er nämlich schon nicht damit aufhören zu musizieren und wenn es seine...
Zillertal_Pur.jpg

Zillertal Pur

Wenn Markus Obersteiner, Michael Geisler und Andreas Kupfner auftreten, geben sie "Vollgas rund um d' Uhr". Kaum einer, der "Zillertal Pur" noch nicht gesehen oder gehört...
stualausmusig_live.jpg

Stualausmusig

Der Dialektausdruck „stualaus“ beschreibt einen Zustand, bei dem es sozusagen „drunter und drüber“ geht. Das kann man zwar bei den fünf Musikanten...
Hubert_Ramona_Klausner.jpg

Hubert Klausner

Als Musiker, Lehrer und Komponist ist Hubert Klausner landauf, landab bekannt. Viele heute bekannte Musiker wurden einst von ihm ausgebildet oder arbeiteten bereits mit ihm...
Kasermandl Duo

Kasermandl Duo

Einmal vom Musikfieber gepackt, lässt diese Leidenschaft nicht mehr los. Ein Beispiel dafür sind Stefan Steindl und Stefan Kreidl, die seit Jänner des...
Marc_Pircher_mit_Instrument.jpg

Marc Pircher

Die Musik wurde ihm wohl in die Wiege gelegt! Schon von Kindesbeinen an begleitete sie Marc Pircher bis hin zum ersten Live-Fernsehauftritt mit 14 Jahren und dem derzeitigen Höhepunkt seiner Karriereleiter...
Aschenwald.jpg

Aschenwald

Seit dem Sommer 2011 bringen sie frischen musikalischen Wind ins Zillertal – „Die jungen Aschenwald“ oder einfach die „Aschenwald“, wie sie sich seit heuer nennen...
schuerzenjaeger_2017.jpg

Schürzenjäger

Bandleader Alfred jun. am Schlagzeug, Alfred sen. am Ziacha, Sänger Stevy, Bassist Andy Marberger, E-Gitarrist Dennis Tschoeke sowie Christof ...
Haderlumpen_live.jpg

Haderlumpen

Wir besuchten den „Haderlumpen“-Vitus zu Hause bei seiner Familie und er erzählte uns über die letzten 20 Jahre bzw. das erfolgreiche letzte Jahr, welches mit dem Sieg beim Grand Prix...
Mario_K.jpg

Mario K.

Mit zarten vier Jahren erlernte Mario Karnahsnigg bereits das Spielen auf der Steirischen Harmonika. Sein Großvater war damals sein erster Lehrmeister...
Trio_Alpin.jpg

Trio Alpin

Die im In- und Ausland erfolgreichen Musiker zählen zu den Top-Profis für zeitgemäße Stimmungs- und Tanzmusik. Neben typischem Zillertaler Stimmungssound...
ciela.jpg

Ciela

Mit fetzigen Rhythmen, gewitzten Texten im Dialekt und ihrer offenen, lässigen Art begeistern Ciela seit 20 Jahren ihre Fans und zeigen auch keinerlei Ermüdungserscheinungen...
Ursprung_Buam_2.jpg

Ursprung Buam

Die URSPRUNG BUAM zählen seit ihrer Gründung im Jahre 1993 zu einer der beliebtesten volkstümlichen Bands Österreichs. Ihr Markenzeichen ist die urige und bodenständige...
zillertaler_gipfelwind.jpg

Zillertaler Gipfelwind

Musik und Gemütlichkeit stehen bei uns an erster Stelle“, so beschreiben sich die beiden Vollblutmusikanten Christian Kofler aus Hippach und Thomas Thanner aus Aschau...
ZellbergBuam.jpg

Zellberg Buam

„Tiroler Buam san wundervoll“ könnte man sagen, wenn man die steile Volksmusikerkarriere der Brüder Gerhard, Herbert und Werner Spitaler -alias Zellberg Buam...
fetzigenZillertaler.jpg

Die Fetzig´n aus dem Zillertal

Durch TV-Auftritte im „Musikantenstadl“, "Immer wieder Sonntags" und bei „Wenn die Musi spielt“ mittlerweile weit über ihre Heimat hinaus bekannt...
Schwendberger_Geigenmusig.jpg

Schwendberger Geigenmusig

Bis Mitte des 20. Jahrhunderts war die Geige, besonders im Ziller-, Isel- und Passeiertal, ein unverzichtbares Instrument, vor allem für die Tanzmusik. Vom „Ziacha“ wurde...
Tuxer_Saenger_beim_musizieren.jpg

Tuxer Sänger

Sie bringen einen dazu mitzusingen, auch wenn man nicht gut bei Stimme ist. Sie betreten den Raum, strahlen und fangen an zu singen...
Zillertaler_Gipfelstürmer_Fritz.jpg

Zillertaler Gipfelstürmer

Seit fast dreißig Jahren gibt es die „Zillertaler Gipfelstürmer“, aktuell in der Formation: Fritz, Eileen, Stevie, Michl, Andy, Sibi - je nach Größe der Veranstaltung. Musikalische Perfektion, beinharte...
Zuagroasten_Zillertaler_Wasserrad.jpg

ZZ - Die Zuagroasten Zillertaler

Sie sind erst 17 und zwölf Jahre alt und doch musizieren sie „wie die Großen“. Christoph und Florian Föttinger sorgen seit fast zwei Jahren als „ZZ – Die zuagroasten Zillertaler“ für Furore...
Familien_Dreigesang.jpg

Familiendreigesang Kröll

Fast schon zur Rarität geworden sind sie, die echten Volksmusikklänge. Bei Familie Kröll aus Mayrhofen erklingen sie noch - dann und wann, denn auch sie beklagt, dass die Nachfrage...
Zillertaler_Mander.jpg

Zillertaler Mander

Beide aus einer musikalischen Familie stammend, wurden Albin Fankhauser und Christian Fankhauser die Musik ebenso wie Brauchtum und Tradition in die Wiege gelegt...
Willi_Kroell_Tiroler_Herzensbrecher.jpg

Willi Kröll & Tiroler Herzensbrecher

Man kann es durchaus als das „Comeback des Jahres“ bezeichnen, nämlich das eines Gründungs- und Langzeitmitglieds der erfolgreichsten Musikgruppe unseres Landes...
original zillertaler 2020

Original Zillertaler

Vier Mann, die Spaß und Stimmung garantieren – das sind die „Original Zillertaler“. Seit 40 Jahren treiben die „Original Zillertaler“ ihr „musikalisches Unwesen“...
Gerlosbluat.jpg

Gerlosbluat

2013 war es, als „Gerlosbluat“ das Licht der musikalischen Welt erblickte. Zusammen musiziert hatten die drei Jungs, die unter anderem aktive Mitglieder der BMK Gerlos sind, allerdings schon davor...

Zillertaler Alpensound

Den 29-jährigen Marcel Peer und den 30-jährigen Matthias Gruber verbindet außer dem gemeinsamen Wohnort Ramsau noch eins – nämlich die Leidenschaft zur Musik...

Interview: Die jungen Zellberger

Erst 33, 35 und 36 Jahre alt, können Josef, Andreas und Markus Rahm bereits auf eine lange erfolgreiche Laufbahn zurückblicken...
6H1F4557

Die Zillertaler

Bereits seit über 40 Jahren sorgen „Die Zillertaler“ für urig-fetzigen Sound. Florian und Werner Prantl sowie Toni Ringler traten urprünglich als „Colibris“ und später als „Orig. Zillertaler Jodlertrio“ auf und zählen so zu den...

Z3

Seit Herbst 2008 bereichern „Z3 - Die drei Zillertaler“ die volkstümliche Musikszene. Und die allesamt bereits aus Familie und früheren Formationen „vorbelasteten“ Vollblutmusiker...
Zillertal Power neue Besetzung

Zillertal Power

Daniel Widner und Peter Heim aus Hart, Hubert Wurm aus Bruck am Ziller sowie Josef Innerbichler aus Kirchdorf formierten sich vor zehn Jahren zu „Zillertal Power“...

Zillertaler Briada

Einige Jahre zusammen spielen und dann endlich das erste Album herausbringen - so machen es die meisten volkstümlichen Musikgruppen. Martin und Andreas Kupfner sind anders. Bereits in anderen Formationen...

Zillertaler Bergzigeuner

Nach intensiver Probenarbeit stand dem offiziellen Band-Start im Frühjahr 2013 nichts mehr im Wege. Die jungen Vollblutmusi- ker entlocken den traditionellen Instrumenten...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.